RUB-Campus: 35 weitere Fahrradstationen

Anzeige
(Foto: Marion Nelle/RUB)

23.000 Mal fuhren RUB-Studierende seit April dieses Jahres mit einem Leihfahrrad von „Metropolradruhr“. Grund genug, dass die RUB, die Stadt Bochum und das AKAFÖ das Fahrradverleihsystem weiter ausbauen. Spätestens zum Frühsommer gibt es 35 weitere Stationen auf dem Uni-Gelände und in Bochum. Insgesamt gibt es in Bochum dann über 760 Räder.

Die neuen Standorte

„Ob zum Pendeln zwischen Campus, Fakultät oder Außenflächen der RUB – Studierende nutzen die Leihfahrräder für viele Wege“, sagt Björn Frauendienst, der Mobilitätsbeauftragte der RUB. Fünf der neun weiteren Stationen an der RUB stehen sogar schon: zwei in der G-Reihe sowie je eine in der N-Reihe, hinterm Audimax und am Parkhaus West. Zusätzliche elf Metropolradstationen entstehen an allen AKAFÖ-Wohnheimen und 15 weitere an allen U-Bahn- und Straßenbahnhaltestellen auf der Universitätsstraße und der Wittener Straße.

„Auf diese Weise decken wir die Wohnstandorte von ca. 7.000 Studierenden der RUB ab und stellen eine Verknüpfung zum ÖPNV her“, so Frauendienst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.