Glück Auf trifft Savoir Vivre - Rotunde Bochum begrüßt Weine vor Freude-Messe

Anzeige
Bochum: Rotunde |

ls Prolog zur Eröffnung der neuen Rotunde kehrt die urbane Weinmesse Weine vor Freude vom Freitag, dem 9. Juni, bis Sonntag, 11. Juni, zurück in den einstigen Bochumer Bahnhof am Konrad-Adenauer-Platz 3. Die Kulturstätte war 2013 der Ort, an dem das ausgesprochen beliebte Weinfestival begann. Besucher dürfen nicht nur Weine bei über 50 Ausstellern aus Deutschland, Spanien, Frankreich und Italien verkosten, Fragen stellen, an Workshops teilnehmen, Live-Musik hören und bei einer After-Show-Party abrocken, sondern können auch erstmals die neue Rotunde bereits vor der Wiedereröffnung erkunden.

Vielfältiges Programm in der Rotunde zur Weinmesse

Am Freitag, dem 9. Juni, startet das dreitägige Event um 16 Uhr. Winzer aus ganz Deutschland und Europa präsentieren den Besuchern ihre Tropfen zur Verkostung und versorgen mit Fachwissen, Leckereien und Unterhaltungsprogramm. Um 22 Uhr klingt der Abend im Chill-Out bei Wein, Bier und Currywurst in legerer Art aus. Am Samstag, dem 10. Juni, öffnen die Tore der Rotunde bereits um 14 Uhr und, wie am Vortag, wird es neben zahlreichen Köstlichkeiten auch Workshops und Live-Musik geben. Ab 22 Uhr werden alle Besucher zur After Show-Party eingeladen. Am letzten Tag des Festivals öffnet die Rotunde noch einmal von 12 bis 19 Uhr ihre Pforten. Weinverkostungen bei den Herstellern und Begleitprogramm sind im Eintrittspreis enthalten. Die urbane Messe ist Teil der Festivals Weine vor Freude 2017, welches an diversen Orten in Bochum gefeiert wird und schon in den Vorjahren extrem hoch frequentiert wurde.

Frischer Wind für modernen Genuss in urbaner Atmosphäre

Die moderne, alternativ-urbane Atmosphäre gepaart mit dem historischen Charme der wiederbelebten Kultur- und Musikinstitution, die inmitten des Bermuda3Ecks und in unmittelbarer
Nähe des Hauptbahnhof sowie der Innenstadt liegt und zu Fuß zu erreichen ist, ist für Weine vor Freude-Veranstalter Oliver Sopalla der passende Ort, um Weingenuss zeitgemäß zu präsentieren: "Das Thema Wein darf nicht verstaubt wirken, es muss lebendig sein und voller Freude. Dieses Gefühl soll auch unsere Gäste erreichen. Eine lockere, entspannte Atmosphäre sowie ein kreatives Ambiente sind wichtiger Bestandteil einer Weinmesse fernab von angestaubten Weinproben." Weine vor Freude hat sich zum Ziel gesetzt, Wein mit frischem Wind und Lebensfreude den Genussmenschen im urbanen Raum aktuell zu präsentieren. Festivalmacher Sopalla sieht im ThemaWein eine der spannendsten Passionen, mit denen man sich beschäftigen kann: "Der urbane Lebensstil hat sich gewandelt. Irgendwo zwischen Web 2.0, Laptop und Smartphone, Naturverbundenheit, Familie und Karriere hat sich der moderne Stadtbewohner ein neues Lebensgefühl zugelegt, das nicht mehr zu dem hergebrachten Image des Weins passt, das in der allgemeinen Wahrnehmung oft noch zwischen nostalgie-schwangerer Heimatfilm-Romantik oder Discounter-Image schwankt. Mit dem Festival möchten wir die zeitgemäße und moderne Position des Weines wertschätzen und mit Besuchern das urbane Savoir Vivre-Gefühl der Aromen und Geschichten bewusst genießen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.