Rezension , Schutzkleidung is nich !

Anzeige
(Foto: rororo)
Schutzkleidung is nich ! : Unter Bauarbeitern


Es macht einfach Freude dieses Buch zu lesen.
Kann ich nur weiter empfehlen , evtl. ein tolles Geschenk.
Dauert ja nicht mehr lange , dann ist Weihnachten .
Seine künstlerische Ader des Autors scheint auch auf seinen Schreibstil abgefärbt zu haben , einfach toll .
Habe das Buch in einer Rutsche durchgelesen , hat mich gepackt , wie bei einem guten Krimi .
Habe die Glotze ausgelassen und wie in alten Zeiten gelesen, hat sich gelohnt.
Kann man vergleichen mit : Ganz unten von Günter Wallraff .

Witzig geschriebene Geschichte über den schnöden Alltag auf einer Baustelle, den man sich so nun besser vorstellen kann aber nicht unbedingt selbst erleben möchte . Habe ja schon einiges aus Erzählungen früher gehört , aber es muß ja einfach schlimm sein . Mein Schwiegervater war auf dem Bau , der hat so manche Schoten preisgegeben .
Mein Vater war Bergmann , kann man vergleichen.
Vergleiche es mit meiner Grundausbildung bei der Bundeswehr , da lief auch so manches ab.

Seine Sicht- und Schreibweise zeugt von Kreativität, tollem Humor und einer positiven Grundhaltung.
Ich glaube , nur so kann man es packen .
Auch die Sprache , wie eben auf dem Bau so geredet wird , direkt , hart aber einfach zu verstehen , nicht für Weicheier .

Nicholas Grünke nimmt uns mit in eine auch für ihn selbst neue Welt .

Diese Großbaustelle läßt uns teilhaben an den Verrücktheiten , die er dort antrifft.
Diese beschreibt er nicht von oben herab, sondern auf einer gewissen Augenhöhe, mit Respekt und viel Hochachtung vor der Arbeit auf dem Bau , aber gleichzeitig mit einer notwendigen Kritik und dem Unverständnis für die erschreckende Missachtung von Schutzvorschriften.

Nicholas Grünke zeigt eine echte Alternative zum Sozialamt auf.
Ganz unten, kein oder nur wenig Geld , die Soziale Hängematte.
Raus aus den dem Edel- Zwirn , in die Hände gespuckt und aus eigener Kraft wieder nach oben kommen , ist zwar hart und steinig , dieser Weg , aber ist zu schaffen .
Dieses Leben wird amüsant geschildert . Witzige Erlebnisse aber auch Kopfschütteln über die Situation auf einer Großbaustelle. Ich sage , das Buch ist sein Geld wert , Empfehlenswert in Schreibstil und Inhalt.
Fazit : Wer das Buch nicht liest , ist selber Schuld .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.