Bogensport: Auftakt Jugendcup Westfalen in Bochum

Anzeige
Das erfolgreiche Baroper Team: Daniel Spenner, Benjamin Schierbaum, Christian Spenner (v.l.n.r.)
Bochum: Bogenschießanlage Brundelstraße | Benjamin Schierbaum wird zum Matchwinner im Finale

Am Pfingstsonntag fand der Auftakt zum Jugendcup Westfalen in Bochum statt. Dabei konnten die Bogensportler des TuS Barop den Gewinn der Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb feiern.

Der Jugendcup Westfalen ist eine Serie von 3 Turnieren und soll den Nachwuchsschützen der Bogensportvereine die Gelegenheit geben abseits der Meisterschaftssaison Turniererfahrung zu sammeln. Dazu gibt es besonders für die Bogenschützen, die ihre Wettkampfentfernung noch nicht erreichen, die Anfängerklasse mit kürzerer Distanz. In dieser Klasse konnte die Baroperin Laura Kummer mit einer hervorragenden Leistung den zweiten Platz vor ihrer Vereinskameradin Marja Hahn belegen.
Weitere Podestplätze wurden durch Pia Hahn, Fenja Kummer (beide weibliche Schülerklasse B, 1. und 2. Rang) und Christian Spenner als Sieger in der Juniorenklasse belegt.
Obwohl er gegenüber der Vereinsmeisterschaft seine Leistung weiter steigerte, mußte sich Daniel Spenner diesmal mit leeren Händen im Einzelwettbewerb nach Hause begeben.

Die 3 besten Schützen der Einzelwettbewerbe ab Schülerklasse A traten an, um die Platzierungen im Mannschaftswettbewerb zu ermitteln. Dabei gingen die Bogensportler des TuS Barop mit geringen Erwartungen in die Duelle um den Turniersieg, hatten sie mit Benjamin Schierbaum doch den schwächsten Schützen der teilnehmenden Vereine in ihren Reihen.
Und beinahe sah es im ersten Vergleich gegen den CfB Soest so aus, als ob sich die Befürchtungen der Baroper bestätigen sollten. Der komfortable Vorsprung nach dem ersten Durchgang wurde mit dem ersten Pfeil von Benjamin Schierbaum beinahe zunicht gemacht, denn er holte mit ihm nur einen Ring. Mit seinen beiden folgenden Pfeilen leistete er sich keine Fehler, sodass Christian und Daniel Spenner einen letztendlich doch ungefährdeten Sieg im Halbfinale sicherstellen konnten.
Im Finale gegen den BBC Bocholt wuchs Benjamin Schierbaum dann über sich hinaus. Während er im ersten Durchgang noch einen Schuss in die blauen Wertungsringe hinnehmen mußte, schoss er entschlossen und mit allerhöchster Konzentration im zweiten Durchgang zwei Gold- und eine Rotwertung und avancierte mit diesem Ergebnis zum Matchwinner. Denn durch seine herausragende Leistung war es für seine Teamkameraden eine leichte Übung, das Finale für den TuS Barop zu entscheiden.

Damit konnten die Bogensportler des TuS Barop bei einem Jugendcupturnier neben Medaillen in den Einzelwettbewerben erstmals einen Podestplatz im Mannschaftswettbewerb erreichen und dies gleich als Sieger.
Voller Spannung erwarten die Baroper die nächsten Turniere der Serie (2. Juni in Barop und 30.06. in Recklinghausen), um neben Turniersiegen auch in der Gesamtwertung die vorderen Plätze zu belegen.

Informationen zum Bogensport im TuS Barop finden sich unter www.tusbarop.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.