Westfalen

Beiträge zum Thema Westfalen

Sport
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) trauert um Torwartlegende Hans Tilkowski. Fotos (2): FLVW
2 Bilder

Der FLVW trauert um Ehrenmitglied Hans Tilkowski
Torwartlegende wurde 84 Jahre alt

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) trauert um Torwartlegende Hans Tilkowski. Tilkowski starb am Sonntag im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit, wie Tilkowskis Familie am Montag bestätigte. Berühmt wurde der Nationaltorwart vor allem durch ein, nein, durch das Spiel: Hans Tilkowski kassierte im WM-Finale gegen England 1966 das legendäre Wembley-Tor. Es war vielleicht die Frage seines Lebens: Tor oder nicht Tor? Zumindest war es die Frage, die ihm am häufigsten in...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.01.20
Sport
Daniel Ulrich vom FC Dortmund 18.

Bei der bundesweiten Wahl zum Amateurfußballer des Jahres
Starker zweiter Platz für Daniel Ulrich vom FC Dortmund 18 in Lindenhorst

Die Kollegen von "Bild" hatten ihn mal als "Mini-Kloppo aus der Kreisliga" tituliert: Fußballer Daniel Ulrich vom FC Dortmund 18 hat sich nun einen starken zweiten Platz bei der bundesweiten Wahl von fussball.de, dem Amateurfußball-Portal des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner 21 Landesverbände, gesichert. Der noch junge Dortmunder Verein trägt seine Begegnungen in der Kreisliga C1 auf dem Mende-Sportplatz 2 am Westerholz in Lindenhorst aus und ist aktuell Tabellenletzter auf Platz...

  • Dortmund-Nord
  • 06.12.19
Kultur
7 Bilder

Lürbker Heimatkrippe in diesem Jahr mit neuen und erweiterten Öffnungszeiten
Vom 1. Dezember 2019 bis 2. Februar 2020 ist das Krippenfenster täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr beleuchtet und einsehbar.

10 Jahre Lürbker Heimatkrippe "Westfälische Krippenlandschaft" Liebe Krippenfreunde. Ab dem 1. Dezember ist es wieder so weit, das Krippenfenster der Lürbker Heimatkrippe ist täglich bis zum 2. Februar 2020 von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr beleuchtet und einsehbar. Bei einem Besuch können Sie sehen, welche Darstellungen in 2019 dazu gekommen sind und somit die Krippenlandschaft in Bezug auf Dorfgeschichte, das Leben der Menschen früher und die Geschehen um Jesu Geburt bereichern. Bitte beachten...

  • Menden-Lendringsen
  • 27.11.19
  •  1
  •  2
Kultur
4 Bilder

Internationaler Tag des Bieres am 2. August

Der Internationale Tag des Bieres (engl. International Beer Day) findet jährlich am ersten Freitag im August statt. An diesem Tag wird weltweit das Getränk Bier gefeiert und getrunken.  2017 wurden in Nordrhein-Westfalen 17,1 Millionen Hektoliter Bier konsumiert, nur in Bayern wurde in dem Jahr mehr getrunken. Bier liefert aber auch Einblicke in die Kulturgeschichte. Am Internationalen Tag des Bieres (2. August) also ein Anlass für die Volkskundler beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)...

  • Marl
  • 02.08.19
Kultur
Seit vielen Jahren unterstützt der Landschaftsverband Westfalen/Lippe das jüdische Museum Westfalen mit Finanzmitteln, die bisher Projektbezogen beantragt und bewilligt worden sind. Seit letzten Freitag wird ein neuer Weg beschritten.

Förderung soll Mittwoch beschlossen werden
LWL unterstützt das Jüdische Museum Dorsten

Seit vielen Jahren unterstützt der Landschaftsverband Westfalen/Lippe das jüdische Museum Westfalen mit Finanzmitteln, die bisher Projektbezogen beantragt und bewilligt worden sind. Seit letzten Freitag wird ein neuer Weg beschritten. Die CDU-Fraktion im LWL hat am 28. Juni einstimmig beschlossen, das JMW ab 2020 mit in die institutionelle Förderung aufzunehmen. Damit wird sichergestellt, dass ab 2020 ein regelmäßiger jährlicher Zuschuss in von 100.000 Euro gezahlt wird. Unabhängig von...

  • Dorsten
  • 02.07.19
Kultur

Der Kammerchor Westfalen gastiert am Samstag, 29. Juni, um 19.30 Uhr in der Martini-Kirche
A-capella Chorliteratur in Wesel

Der Kammerchor Westfalen gastiert mit einem Programm aus der großen A-capella-Chorliteratur von Schütz bis Howells am Samstag, 29. Juni, um 19.30 Uhr in der Martini-Kirche. Unter dem Titel "Salvator mundi" spannt das Konzert einen Bogen über das göttliche Attribut "Retter und Erlöser", das uns von der Geburt bis zum Tod begleitet. Komponisten wie Schütz, Mendelssohn Bartholdy und Bruckner, aber auch die englischen Tondichter John Blow, Henry Purcell, Edward Elgar und Herbert Howells stehen auf...

  • Wesel
  • 11.06.19
Reisen + Entdecken
Die Privat Brauerei Strate in Detmold
12 Bilder

Auf Genussreise in die Stratosphäre
Eine Brauereibesichtigung der besonderen Art in Detmold

„Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2019, 30. April. Dies sind die Abenteuer der Privat Brauerei Strate in Detmold, welche mit seiner 60 Frau/Mann starken Besatzung seit Lichtjahren unterwegs ist, um fremde Bierbrau-Galaxien zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen von Biertrinkern und Liebhabern zu gewinnen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt dringt die Privat Brauerei Strate in Galaxien, Geschmacks und Stratosphären vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen und...

  • 05.05.19
Kultur
Nein, nicht in die italienische, sondern in die nordrhein-westfälische Landesfahne hat sich Kabarettist Stefan Keim gehüllt.

Jenseits von Woll
Westfalen-Kabarett von und mit Stefan Keim ist in Eving zu erleben

Sie sind aufrichtig, langsam und gehen zum Lachen in den Hühnerstall. Das sind nur einige Klischees über die Westfalen. Dabei gibt es so viele, völlig unterschiedliche. Weltmarktführer und Schützenkönige, Fußballmillionäre und Musicalstars. Landwirte und die Ommas von umme Ecke. Sie alle haben ihren Platz in Stefan Keims Westfalen-Kabarett „Jenseits von Woll“. In Regie und auf Einladung des Vereins Melange - literarische Gesellschaft zur Förderung der Kaffeehauskultur gastiert Autor,...

  • Dortmund-Nord
  • 07.11.18
Überregionales

Westfalen: LWL und örtliche Träger in Hagen unterstützten Beschäftigung

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die örtlichen Träger haben 2017 Menschen mit Behinderung in Westfalen-Lippe gemeinsam mit insgesamt knapp 55 Millionen Euro im Arbeitsleben unterstützt. Der LWL zahlte davon rund 50 Millionen Euro, die hauptsächlich aus der Ausgleichsabgabe stammen. Diese Abgabe müssen Unternehmen zahlen, die keine oder zu wenige Menschen mit Behinderung beschäftigen. Mit weiteren 5 Millionen Euro unterstützten die örtlichen Träger die Beschäftigung von Menschen...

  • Schwerte
  • 09.10.18
Sport
6 Bilder

Bundesjugendsiegerprüfung Agility in Fahrenkrug

Nach ihrem beeindruckenden Erlebnis bei der Teilnahme an der Junioren-Europameisterschaft in den Niederlanden, stand am Wochenende für Nike Keiten der Start bei der Bundesjugendsiegerprüfung in Schleswig-Holstein an. Die Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet hatten sich im Laufe des Jahres ihre Qualifikationen innerhalb der einzelnen Landesverbände bei verschiedenen Turnieren geholt und waren am Wochenende dabei. Insgesamt kämpften 254 Teams um den Titel „Bundessieger“ bzw....

  • Hamminkeln
  • 09.09.18
  •  1
Kultur
18 Bilder

Mongolfiade am Verkehrslandeplatz Borkenberge

Am letzten Wochenende vom 24. bis 26. August 2018 fand die 48. Montgolfiade auf dem Verkehrslandeplatz Borkenberge in Lüdinghausen statt. Am Samstag wurden zwei Kunstflug-Vorführungen und das Ballonglühen im Takt der Musik geboten - der Massenstart der 30 Heißluftballone fiel dem Wetter zum Opfer (am Morgen aufgrund des Regens und am Abend war es dann endlich trocken, aber in den höheren Luftschichten war es zu windig)! Dafür bekamen wir (Markus K., Ralf W.) das Aufrüsten der Ballone hautnah...

  • Oberhausen
  • 31.08.18
  •  10
  •  19
Überregionales
Historiker Prof. Dr. Thomas Großbölting.

Ein Vortrag über die 68-Bewegung in Westfalen mit Prof. Großbölting aus Dingden

Auch in Westfalen herrschte vor 50 Jahren eine revolutionäre Stimmung: Über diese besondere Zeit wird der Historiker Prof. Dr. Thomas Großbölting am 1. Juli im Rahmen der Reihe SonntagMorgen einen Vortrag halten. Er trägt den Titel "1968 in Westfalen". Großbölting ist Professor für Neuere und Neuste Geschichte am Historischen Seminar der Universität Münster und kommt aus Dingden. Demonstrationen auf dem Prinzipalmarkt in Münster, "Teach-Ins" in den neu gegründeten Universitäten von Bielefeld...

  • Hamminkeln
  • 21.06.18
LK-Gemeinschaft
30 Bilder

Arnsberger Ruinenfest Tag 1

Am Freitag startete das 51. Ruinenfest erst wie üblich sehr langsam. Beim "Mashup Dance Club" waren zwar die Tore bereits vor 20 Uhr geöffnet, aber kurz vor 21 Uhr verloren sich vor der grandiosen Bühne nur eine Handvoll Leute. Dies änderte sich aber mit Einbruch der Dunkelheit. Als dann "DJ Jan Christian Zeller", bekannt von Eins Live", seine "Mixturen" auf dem Plattenteller startete, wurde der Platz sofort recht eng.Mit den passenden Klängen brachte der Entertainer seine Fans schnell in...

  • Arnsberg
  • 26.05.18
Politik
Im Kreis Unna gingen im letzten Jahr 527 Anträge auf "abschlagsfreie Rente mit 63" ein. 395 davon wurden von Männern und nur 132 von Frauen gestellt. Foto: Gudrun Wirbitzky

Westfalen: Fast jeder Dritte beantragt "Rente ohne Abzüge mit 63"

Die Anträge auf die abschlagsfreie Rente mit 63  haben bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Westfalen im vergangenen Jahr eine Rekordzahl erreicht: Insgesamt 12.012 Versicherte beantragten 2017 die „Rente für besonders langjährig Versicherte". Das sind 32,2 Prozent - also quasi jeder Dritte. Im regionalen Vergleich führt übrigens der Landkreis Minden-Lübbecke die Statistik an: Dort macht der Anteil der Anträge auf abschlagsfreie Rente mit 63 genau 42,7 Prozent der Anträge für alle...

  • Kamen
  • 19.02.18
  •  3
  •  2
Überregionales

Opferentschädigungsgesetz bekannter machen

In Nordrhein-Westfalen werden nach Schätzungen von Opferverbänden täglich 200 Menschen Opfer von Gewalt. "Obwohl das Opferentschädigungsgesetz schon 40 Jahre alt ist, ist es noch zu wenig bekannt. Das wollen wir ändern, damit die geschädigten Menschen die Hilfe bekommen, die sie benötigen und die ihnen auch zusteht", sagt Paul Griestop, Leiter des LWL-Amtes für Soziales Entschädigungsrecht. In einem neuen Kurzfilm zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) anhand eines Beispiels, wie...

  • Schwerte
  • 06.09.17
Überregionales
Die Niedrigzinsphase zeigt ihre Wirkung: Immer mehr Deutsche verwahren ihre Rücklagen zu Hause, das zeigt eine aktuelle Postbank Umfrage. Doch damit verschenken sie nicht nur Renditechancen, sondern gehen ein unnötiges Sicherheitsrisiko ein.

Schalksmühle mit der höchsten Millionärsdichte in Westfalen

In Westfalen gibt es immer mehr Menschen, deren Jahreseinkommen über einer Millionen Euro liegt. Laut Statistischem Landesamt ist die Zahl zwischen den Jahren 2010 und 2013 von 1700 auf 1865 Personen gestiegen. Rein rechnerisch gab es damit in der Region 2,3 Millionäre pro 10.000 Einwohner. Landesweit lag die Quote leicht darüber. Die Gemeinde Schalksmühle im Märkischen Kreis war mit 11 Einkommensmillionären bei 10.549 Einwohnern die Kommune mit der höchsten Millionärsdichte in Westfalen....

  • Hagen
  • 28.07.17
Sport
17 Bilder

Budokan Bochum dominiert zwei Bezirke

Am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der Bezirke Arnsberg/Westfalen im Karate in Detmold statt. Bei dieser Meisterschaft durften keine Kaderathleten an den Start gehen und dementsprechend blieben viele Athleten des Budokan in Bochum. Trotzdem landete der Bochumer Karateverein mit 6 ersten, 5 zweiten und 8 dritten Plätzen auf dem ersten Platz des Medaillenspiegels. Erste Plätze belegten: Lukas Homann, 2 x Mika Mojsovski, Timur Gür, Parvis Kaviani und Jabar Mohammed. Silber...

  • Bochum
  • 29.06.17
Sport

Westfalenmeisterschaft im Straßenrennsport in Dortmund

Mitte Juni steigt auf dem Phoenix-West Areal in Dortmund die Westfalenmeisterschaft im Straßenrennsport. Am 15.06. (Fronleichnam) messen sich die Rennsportler der Radsportbezirke Westfalen-Nord, Ostwestfalen-Lippe und Westfalen-Mitte auf dem Gelände, das bis 1998 ein Standort der Stahlproduktion in Dortmund war. Die Rennen starten ab 9:15 h direkt vor dem stillgelegten Hochofen, der nun ein Denkmal der Industriekultur ist. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom RV Sturmvogel 1925 Dormund...

  • Dortmund-Süd
  • 31.05.17
Überregionales

Westfalen: Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung im April leicht gesunken

Die Zahl der arbeitslosen Menschen mit Behinderung ist im April leicht gesunken. Das zeigt der jüngste Bericht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Danach waren Ende April 21.890 Menschen mit Behinderung in Westfalen-Lippe ohne Arbeit (13.328 Männer und 8.562 Frauen). Das sind sieben weniger als im März. Gegenüber dem Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung um 120 gesunken. "Während die Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen bundesweit im April leicht...

  • Schwerte
  • 19.05.17
Kultur
Ein Onkel in Amerika? Die Chance darauf ist groß!
2 Bilder

Dem "reichen" Onkel in Amerika auf der Spur - Vortrag im LWL-Museum Zeche Hannover

Die Lüfterhalle des LWL-Industriemuseums „Zeche Hannover“ in Bochum wurde am gestrigen Donnerstagabend zum Schauplatz für die Ahnenforschung. Im Rahmen der Ausstellung „Vom Streben nach Glück - 200 Jahre Auswanderung von Westfalen nach Amerika“, ließ sich eine interessierte Besucherschar vom Referenten Georg Palmüller von der Genealogisch-heraldischen Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund mit Tipps und Tricks zum Einstieg in die Ahnenforschung versorgen. Mit diesem Grundwissen ist es nun...

  • Kamen
  • 05.05.17
Sport
Von links: Manfred Schnieders (komm. Präsident), Wilfried Busch, Peter Wolf (Vizepräsident Finanzen). Foto: FLVW

Kaiserau: Fußball- und Leichtathletik-Verband mit neuem Geschäftsführer

Wilfried Busch wird zum 15. April neuer Geschäftsführer des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW). Das gab das Präsidium jetzt bekannt. "Wir freuen uns sehr, mit Wilfried Busch einen hochqualifizierten und kompetenten Mitarbeiter für die Führung der Verbandsgeschäftsstelle gefunden zu haben", sagt Manfred Schnieders, kommissarischer Präsident des FLVW. Busch setzte sich im Februar und März in einem mehrstufigen Auswahlverfahren, in das auch der Betriebsrat eingebunden war,...

  • Kamen
  • 13.04.17
Kultur
Die Kartage wurden dazu genutzt, Osterfeuer aufwändig aufzuschichten wie hier 1979 im sauerländischen Meschede.
2 Bilder

Osterbräuche in Westfalen

Bevor mit den Kartagen das sogenannte "Triuduum paschale", die vorösterlichen Tage der Betrachtung des Leidens und Sterbens Jesu, beginnt, wurde am Mittwoch vor Ostern das Hungertuch (Fastenvelum), das umgangssprachlich auch "Schmachtlappen" genannt wurde, abgenommen. Es verhüllte traditionell in vielen Gemeinden Westfalens seit dem Aschermittwoch den Altar. "Dies war eigentlich ein schöner Termin, deutete sich in ihm doch das baldige Ende der Fastenzeit an", erklärt Christiane Cantauw,...

  • Marl
  • 12.04.17
Sport

Squash 6 Spieltag der Senioren Oberliga Westfalen SC Boasters

Squash: Große Überraschung am letzten Spieltag der Oberliga Westfalen für die Senioren der SC Boasters Bochum Noch vor zwei Spieltagen lagen die Senioren auf dem 7. und damit letzten Tabellenplatz. Doch dank einer grandiosen Leistung an den letzten beiden Spieltagen, u.a. mit 4:0 Siegen gegen den Tabellen 1. und 2. stehen die Boasters am Ende der Saison auf dem 2. Tabellenplatz und spielen am kommenden Wochenende um die NRW Seniorenmeisterschaft! Die Wende kam mit der Rückkehr des Verletzten...

  • Dortmund-West
  • 27.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.