Spektakel in der Halle - SparkassenMasters 2016 lockt mit 1.800 Aktiven und buntem Programm

Anzeige
Freuen sich auf ein spannendes SparkassenMasters: Bernd Böning (Fachschaft Fußball im Stadtsportbund), Irene Röhling, 1. Vorsitzende von SF Westenfeld (Ausrichter) und Volker Goldmann, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Bochum (v.l.) mit dem Fußballmaskottchen der Sparkasse Bochum. Foto: Sparkasse Bochum

133 Vereine in der Vorrunde, 46 in der Endrunde, 1.800 Spieler, 363 Spiele, die von 150 Schiedsrichtern geleitet werden - Zahlen, die auf das SparkassenMasters im kommenden Jahr hinweisen.

Anfang des Jahres brach das Fußballturnier auf Youtube alle Rekorde: Der Torschuss von VfL-U23-Keeper Robin Benz zum Einzug ins Finale wurde rund 375.000 mal aufgerufen. „Das war die Krönung eines höchst spannenden und unterhaltsamen Fußballfestes, zu dem es sich in den letzten Jahren entwickelt hat“, freut sich Volker Goldmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bochum. Über 5.000 Zuschauer haben im letzten Jahr die Spiele des SparkassenMasters verfolgt. „Am Finalnachmittag konnten wir sogar niemanden mehr reinlassen, weil alle Plätze belegt waren“, erinnert sich der Sparkassen-Chef.
Vom 9. bis 17. Januar 2016 haben 1.400 aktive Kicker in Bochum wieder die Möglichkeit, Fußballgeschichte zu schreiben. In 363 Spielen an zwei Wochenenden werden die Senioren, die Reservemannschaften und die Frauen ihre Besten ermitteln.
Los geht`s am 9. und 10. Januar mit spannenden Vorrundenturnieren in sieben Hallen, die übers ganze Stadtgebiet verteilt sind. Für die siegreichen Mannschaften geht es dann am Wochenende vom 15. bis 17. Januar in der Rundsporthalle weiter mit den Endrunden- und Finalspielen, die wieder eingebettet sind in ein großes Unterhaltungs- und Familienprogramm für die großen und kleinen Zuschauer.
Unter der Leitung der Fachschaft Fußball im Stadtsportbund wird in diesem Jahr nach den Regeln „Futsal light plus“ gespielt, erläutert Bernd Böning. Schiedsrichter, Aufsichten und Ausrichter sind bereits geschult. „Neu gegenüber dem Vorjahr sind der Fairplay-Anstoß sowie die Erlaubnis für den Torwart, den Ball über die Mittellinie hinaus zu schießen und selbst auch die gegnerische Linie zu überqueren.“
Eine weitere fußballerische Premiere bei der Finalshow des SparkassenMasters ist die Bubble Soccer Challenge, die in zwei Spielen vor dem Senioren-Finale und dem Endspiel der Frauen ausgetragen wird. Bereits beim Sparkassen-Fußballfest im Sommer hatte diese Ballsportart Aktive und Zuschauer begeistert. Daniel Heider, Torschützenkönig vom BV Hiltrop, ist bereits im Masters-AllStars-Team der Sparkasse gesetzt. Für die gegnerische Mannschaft können sich Spieler auf der Sparkassen-Facebook-Seite bewerben.
Auch abseits des aktuellen Sportgeschehens wird wieder ein unterhaltsames Programm geboten. Beim „LattenKracher“ können an allen drei Endrunden-Tagen die teilnehmenden Spieler Geld für die Mannschaftskasse gewinnen. Für erstklassige Stimmung in der ganzen Halle sorgen eine Lichtshow mit Spezialeffekten und ein DJ direkt am Spielfeldrand. Außerdem wird das SparkassenMasters 2016 an allen drei Tagen moderiert.
Beim Familiensamstag und auch am Sonntag können Kinder und Jugendliche ihre Geschicklichkeit an der Wii- Spielkonsole testen. Die ganz Kleinen können gefahrlos im Mini-Court mit einem Softball kicken. Der Fußballpfad hält jede Menge interessanter Stationen bereit.
Bobby Bolzer wird wieder Späße mit den Kindern treiben. Dabei wird er unterstützt vom Fußball-Löwen, der erstmals beim Sparkassen FußballFest die Herzen der Fans eroberte. Für dasr Maskottchen startet die Sparkasse auf Facebook einen Namenswettbewerb.
Der Familienfest-Charakter hat dieses Sport-Highlight in der Winterpause dank seiner vielen Mitmach-, Spiel- und Gewinnaktionen neben dem Spielfeld zu einem beliebten Treff für die großen und kleinen Freunde des Fußballs gemacht. Um auch für junge Familien optimale Bedingungen zu schaffen, gibt es ausreichend Still- und Wickelmöglichkeiten sowie Kinderwagen-Parkplätze.
Irene Röhling freut sich mit ihrem Verein, SF Westenfeld, auf die neue Herausforderung, die Endrunde in der Rundsporthalle auszurichten. „Seit wir das erfahren haben, trage ich ein breites Grinsen im Gesicht. Wir haben ein engagiertes Helferteam und haben in diesem Jahr viele Feiern rund um unser 50-jähriges Vereinsjubiläum auf die Beine gestellt“, berichtet die erste Vorsitzende. Rund 120 Ehrenamtliche werden an den drei Tagen aktiv sein. Sportlich mischen die erste und die zweite Mannschaft mit. Bei den Senioren sind Ehemann Frank als Trainer und Sohn Sascha als Spieler aktiv.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.