Stimmen der Trainer zum Spiel - VfL Bochum 1:2 VfR Aalen

Anzeige
(Foto: Molatta)
Peter Neururer (Cheftrainer VfL Bochum 1848):
Herzlichen Glückwunsch an Stefan und den VfR Aalen. Es macht ja keinen Sinn, über gerecht oder ungerecht zu philosophieren. Aber rein vom Fußballerischen her hatten wir diese Niederlage heute nicht verdient. Die Mannschaft hat viel investiert, aber keine Tore erzielt. Nur das eine, und das war zu wenig. Auch wenn es vom mit Abstand besten Akteur in der 1. Halbzeit vorbereitet wurde. In der Pause wollten wir uns neu sortieren, wollten besser in die Vorwärtsbewegung kommen. Wir hatten auch in der 2. Halbzeit gute Möglichkeiten, die beste durch Mirkan. Da wäre der Aalener Keeper machtlos gewesen. Aalen hat dann schließlich einen Konter clever ausgespielt. Wir haben anschließend nur mit Leidenschaft, aber ohne Ordnung, versucht, das Spiel zu drehen. Die Bereitschaft war da, leider hat es in den letzten Momenten nicht gepasst. Dennoch, die Leistung stimmte, daher kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir müssen nun wieder den Kopf hochnehmen. Wir sind auf dem richtigen Weg, dazu gehören nun mal auch Niederlagen.

Stefan Ruthenbeck (Cheftrainer VfR Aalen):
Mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, bin ich nicht zufrieden. Wir sind auf einen sehr guten Gegner getroffen, der fast jede Phase des Spiels kontrolliert hat. Nach dem frühen 1:0 sollte man denken, dass wir an Kontrolle gewinnen. Das war aber nicht so. Bochum hat immer weiter gepresst und sehr viel investiert. Sie hatten im ersten Durchgang viele Chancen, wir eigentlich nur eine, die haben wir aber genutzt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann nicht so viel zugelassen. Die Mannschaft hat vorbildlich und leidenschaftlich gekämpft, unsere Verteidiger haben sich in jeden Ball reingeworfen. Für uns ist es dennoch zu wenig, auch wenn sich das seltsam anhört. Aber so bekommen wir in dieser Liga Probleme. Es reicht nicht, wenn man sich nur drei Torchancen erspielt. Trotzdem nehmen wir die drei Punkte natürlich gerne mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.