Terodde, Terrazzino und Co: Offensive des VfL Bochum auf Abschiedstour?

Anzeige
Simon Terodde ist der Top-Stürmer der 2. Liga - und begehrt. Foto: Molatta

Fünf Mal noch ist der VfL Bochum bis zum Saisonende gefordert. Fünf Spiele, die für die VfL-Offensive zur Abschiedstour werden könnten. Simon Terodde liebäugelt ebenso wie Marco Terrazzino mit einem Wechsel im Sommer. Leih-Spieler Janik Haberer muss wohl zur TSG Hoffenheim zurückkehren.

Simon Terodde ist nicht nur ein ausgesprochen treffsicherer Stürmer. Er ist auch das, was man als „ehrliche Haut“ bezeichnet. Also versucht der 28-Jährige in diesen Tagen auch gar nicht erst, irgendwelche Versprechen abzugeben: „Man weiß doch, wie schnelllebig das Geschäft ist. Ich weiß auch nicht, was im Sommer passiert.“ Sein Vertrag läuft zwar bis 2017. Doch einen Spieler ablösefrei gehen zu lassen, kann sich der VfL Bochum finanziell nicht leisten. Damit bleiben zwei Möglichkeiten: Terodde verlängert – oder verlässt den VfL nach zwei Jahren im Sommer.


England lockt Terodde mit viel Geld


Bereits vor dieser Saison stand der Angreifer auf der Liste anderer Vereine, auch Erstligisten wie der HSV sollen angeklopft haben. Jetzt wird immer wieder über Interesse aus England spekuliert. „Dort gibt es Klubs, die sehr interessant sein könnten“, hat sein Berater Dirk Hebel bestätigt. In England ist sogar die 2. Liga so finanzkräftig, dass sich gutes Geld verdienen lässt – für Spieler und abgebenden Verein. Bestes Beispiel: Verteidiger Uwe Hünemeier, der vor dieser Spielzeit für die stolze Summe von 2,7 Millionen Euro aus Paderborn zu Brighton & Hove Albion wechselte; geschätztes Jahresgehalt eine Million Euro.

Auf Abschied stehen die Zeichen auch bei Marco Terrazzino. Wäre der VfL aufgestiegen, hätte sich sein Kontrakt automatisch verlängert. So aber endet sein Arbeitspapier im Sommer und bietet dem 24-Jährigen alle Möglichkeiten. Tendenz: Bei einem Angebot aus der 1. Liga ist der vielseitig einsetzbare Offensivspieler weg. „Mein Ziel ist die Bundesliga, da möchte ich mich durchsetzen“, hat der Deutsch-Italiener gerade noch einmal bekräftigt.

Oder entschließt sich Terrazzino doch, mit dem VfL Bochum gemeinsam den Sprung in die Eliteklasse zu schaffen? Gespräche mit dem VfL laufen, doch der Angreifer spielt auf Zeit: „Es kann noch etwas dauern, bis ich mich entscheide.“ Auf eine Hängepartie aber hat der Verein wenig Lust, wie Sportvorstand Christian Hochstätter noch einmal deutlich gemacht: „Dann schauen wir uns auch nach Alternativen um.“

Vertrag für Pavlidis


Eine kommt aus den eigenen Reihen und hat gerade den ersten Profi-Vertrag seiner Laufbahn unterzeichnet: Evangelos Pavlidis hat mit zwölf Toren und vier Vorlagen in der U19 des VfL auf sich aufmerksam gemacht und trainiert bereits seit dem vergangenen Sommer regelmäßig unter Gertjan Verbeek mit. Der 17-Jährige spielt bevorzugt auf der offensiven Außenbahn. „Wir sind der festen Ansicht, dass er das Potenzial hat, den Sprung in den Profikader zu packen“, ist Christian Hochstätter überzeugt.

Während der VfL Bochum bei Terrazzino und Pavlidis selbst entscheiden konnte und kann, sitzt man im Fall Janik Haberer nur auf der Zuschauertribüne. Das Heft des Handelns hält die TSG Hoffenheim in der Hand, die Haberer an den VfL ausgeliehen hat – und ihn wohl im Sommer in den Kraichgau zurückbeordern wird. „Wir sind von seinen Qualitäten überzeugt und freuen uns, wie er sich entwickelt hat. Stand heute gehen wir davon aus, dass er in der nächsten Saison in unserem Kader stehen wird“, hat Hoffenheims Manager Alexander Rosen erklärt.

Haberer: "Völlig offen, wo ich spiele"


Hochstätter verhandelt trotzdem parallel mit der TSG und dem U21-Nationalspieler gleichermaßen und würde ihn gerne in Bochum halten. Haberer selbst wäre nicht abgeneigt, der 22-Jährige hängt aber momentan selbst in der Luft: „Es ist völlig offen, wo ich in der nächsten Saison spielen werden.“


ZUSATZ-INFO:

- Verlassen wird den VfL zum Saisonende Defensivspieler Jan Simunek; der Vertrag wird in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.
- Torhüter und Ex-Kapitän Andreas Luthe wechselt im Sommer in die Bundesliga zum FC Augsburg.
- Verteidiger Malcolm Cacutalua, ausgeliehen von Bayer Leverkusen, möchte der VfL gerne in Bochum halten; Gespräche laufen bereits.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.