VHS Bottrop: Volles Programm

Anzeige
Thomas Pentzek (Filmforum), Uwe Dorow (stv. VHS-Direktor), Fachbereichsleiterin Dr. Katja Hesmer und Direktor Christian Haarmann stellten das neue Programm vor, das Sie heute als Beilage im Stadtspiegel finden. Foto: Kappi
Bottrop: VHS |

Woran merkt man, dass der Sommer zu Ende geht? Das Herbstsemester steht vor der Tür, und die VHS Bottrop stellt ihr neues Programm vor. Wie gewohnt haben die Verantwortlichen ein pralles Kurspaket geschnürt.

Wer das 63 Seiten starke Kursheft aufschlägt, hat die Qual der Wahl: Rund 500 Kurse und Veranstaltungen umfasst das VHS-Programm für die zweite Jahreshälfte. Darunter findet man liebgewonnene Klassiker (zum Beispiel Sprach- und Kochkurse), exotische Angebote (etwa Piloxing oder Smovey), spezielle Lernformate für Schüler oder Senioren, und Vorträge, Filmvorführungen und Konzerte.

Als besondere Höhepunkte nannten die Verantwortlichen etwa die Vorträge der beiden Publizisten Friedrich Schorlemmer und Stephan Hebel, die Aufführung eines restaurierten Filmklassikers von Fritz Lang, sowie ein neues Kurzfilmprojekt.

Herausforderung Integrationskurse


Das umfangreiche Kurspaket ist umso bemerkenswerter, wenn man die großen Herausforderungen bedenkt, vor die sich die VHS im Zuge der Flüchtlingsintegration gestellt sieht. Die angebotenen Integrations- und Sprachkurse für Migranten, eine Vorgabe des Bundes, sind allesamt ausgebucht. "Wir haben alle Kapazitäten ausgeschöpft und tun alles Menschenmögliche", fasste VHS-Vizedirektor Uwe Dorow zusammen. Mehr sei aber bei Einhaltung der Lernstandards nicht mehr möglich. "Uns sind personelle Grenzen gesetzt", bedauerte auch Direktor Christian Haarmann. Allein im vergangenen Jahr seien rund 1000 Einzelberatungen vor Kursbeginn geführt worden.

Der Lernwille sei aber vorhanden: Viele Flüchtlinge versuchten nicht nur ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, sondern arbeiteten auch noch an ihrer Englischkompetenz oder besuchten auch andere VHS-Kurse.

Doch auch bei Einheimischen sind Sprachkurse immer noch der Renner: "Unsere Schnellkurse für Urlauber sind sehr beliebt", freut sich Fachbereichsleiterin Dr. Katja Hesmer. Dabei können sich Nachwuchs-Wikinger freuen: Ab sofort ist auch Schwedisch wieder im Programm. En bra sak - eine tolle Sache.

Das VHS-Programm finden Sie als Beilage in Ihrem Stadtspiegel und ab dem 25. August auch im Internet unter vhs-bottrop.de. Die ersten Anmeldungen sind am kommenden Montag, 29. August, möglich. Anmeldeschluss ist am 19. September, dann beginnt die erste Kurswoche.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.