Halloween: Gruselspaß in Ickern

Anzeige
Gut auf Halloween vorbereitet: Familie Schink aus Ickern hat ihr Haus gruselig dekoriert, unter anderem mit diesen Spinnen. Foto: Thiele

Hexen mit giftgrünen Gesichtern, Riesenspinnen, Gespenster, Totenschädel, ein Untoter, der aus dem Boden herauszuklettern scheint – eine Familie in Ickern hat ihr Haus samt Vorgarten an der Recklinghauser Straße mit aufwändiger Halloween-Deko verschönert.

„Wir fanden Halloween schon immer sehr lustig“, erzählt Sonja Schink. „Letztes Jahr haben wir unser Haus zum ersten Mal dekoriert, aber kleiner. Jetzt haben wir das aufwändiger gemacht, wegen der Kinder“, erläutert die zweifache Mutter.

Die meisten Exponate des Gruselinventars hat Familie Schink gekauft. Darunter befinden sich auch Hexen, die durch die Luft schweben können und elektrisch bedient werden. Aber: „Ein bisschen haben wir auch selbst gemacht. Einige Figuren kommen aber erst an Halloween raus“, sagt Sonja Schink.

Mit ihrer Grusel-Deko erregt Familie Schink natürlich Aufsehen. „Viele Leute knipsen Fotos, finden das gut. Das sind vor allem Kinder, aber auch Erwachsene“, erzählt Sonja Schink. Und: „Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert.“

Höhepunkt wird dann Freitag (31. Oktober) sein, wenn die Familie Halloween feiert. „Wir verkleiden uns und feiern mit unseren Kindern und ihren Freunden eine kleine Halloween-Party“, freut sich Sonja Schink.

Lesen Sie auch:
Von wegen Halloween
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.