Ehrgeizige Pläne

Anzeige
Der Platz am Fuchsweg ist die sportliche Heimat von SuS Merklinde. Der neu gegründete FC Castrop-Rauxel wird hier ab August seine Heimspiele ausrichten. Foto: Thiele

Die Castrop-Rauxeler Sportgemeinde wird um einen Fußballverein reicher. Der Immobilienmakler Uwe Blase hat mit ein paar Gleichgesinnten den FC Castrop-Rauxel gegründet.



Herr Blase, wie kommt man auf die Idee, einen eigenen Fußballverein zu gründen?

Uwe Blase: Ich habe mit Fußball schon seit Jahrzehnten zu tun. Ich habe in der Jugend von TuS Henrichenburg gespielt, war später aktiv beim VfB Habinghorst und bin über Waltrop nach Westfalia Herne gekommen. Bereits als aktiver Spieler habe ich mich in die Vereine eingebracht und bin auch später angesprochen worden, ob ich nicht Vereinsarbeit machen möchte. Während der Weltmeisterschaft im letzten Jahr habe ich gesagt: „Irgendwann mache ich meinen eigenen Verein auf.“ Bekannte haben dann aus Jux gesagt: „Da nageln wir dich drauf fest.“ Nach der WM – im Hochgefühl des Titelgewinns der deutschen Nationalmannschaft – ist die Idee immer mehr gereift.

Wieviele Gründungsmitglieder gibt es?

Wenn man einen Verein gründen möchte, braucht man mindestens sieben Mitglieder. Wir müssen uns natürlich noch formieren.

Welche Vereinsfarben hat der FC Castrop-Rauxel?

Die Vereinsfarben sind Rot, Weiß und Blau.

Haben Sie schon einen Platz, auf dem gespielt wird?

Ja, wir haben die Spielstätte des SuS Merklinde zugewiesen bekommen. Einen rechtlichen Anspruch auf einen Platz gibt es nicht. Wir haben ein gutes Gespräch mit Wilfried Heyden, dem Leiter des Bereichs Sport und Bäder, geführt. Ich bin froh, dass SuS Merklinde mitmacht.

Wird Ihr Verein am Spielbetrieb teilnehmen?

Wir gehen ins Meisterschaftsrennen und starten in der kommenden Saison in der Kreisliga C.

Das geht nicht ohne Mannschaft. Haben Sie schon Spieler und einen Trainer?

Wir haben schon etwas in petto, da laufen bereits Gespräche mit Spielern. Mit Trainern sind wir auch im Gespräch, es gibt aber noch keine Entscheidung. Auch wenn wir in der Kreisliga C spielen werden, haben wir den Leistungsgedanken im Kopf. Es geht mir um die Perspektive, hier etwas zu bewegen. Der Verein hat etwas vor. Das muss sich natürlich entwickeln. Wenn man so etwas übers Knie bricht, dann fährt man das ganze an die Wand. Verein ist aufwändig, man muss Rückschläge einrechnen. Darum spreche ich von Nachhaltigkeit. Wer etwas bewegen möchte, ist bei uns richtig. Das muss aber sportlich von Anfang an funktionieren.

Gibt es schon Pläne für einen Jugendbereich?

Es steckt ein ernsthafter Plan hinter der Vereinsgründung, um etwas wachsen zu lassen. Spätestens in der Saison 2016/17 wollen wir mit einer eigenen Jugend an den Start gehen. Wir wollen den sportlichen Erfolg. Platz 1 wird irgendwann das Ziel sein, auch um Leute zu gewinnen. Man muss eine Philosophie entwickeln, mit der man jeden mitnimmt.

Kontakt


Am Verein Interessierte erreichen Uwe Blase unter Tel. 0171/1416488 oder per Mail an uwe.blase@t-online.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.