Dinslaken bald ohne Burghofbühne?

Anzeige
Das Bild zeigt vl.n.r. Intendant Mirko Schombert, Vorsitzende Cornelia Lesemeister, stellvertretende Vorsitzende Jutta Frenk.
Förderverein startet die Aktion "Sei einer von Tausend"

Es ist ein ehrgeiziges Ziel, das Cornelia Lesemeister, Vorsitzende des Fördervereins Burghofbühne Dinslaken, vorträgt: "Wir wollen tausend neue Mitglieder gewinnen." Zeitrahmen: etwa zwei Jahre. Denn die braucht der Förderverein dringend, um die Gelder, die der Kreis Wesel nicht mehr zahlen kann, einzunehmen, um das Weiterbestehen zu garantieren.

"Dabei ist die Burghofbühne mit ihren vier bis fünf Premieren im Tribünenhaus an der Trabrennbahn noch das wirtschaftlichste der vier Landestheater in Nordrhein-Westfalen", betont Lesemeister. Die Burghofbühne spare an allen Ecken und Enden, aber auch auf diese Weise sei es geradezu unmöglich, den Betrieb aufzuhalten.
Die Vorstellung, ohne eine solche kulturelle Institution zu leben, die auch theaterpädagogische Ziele an Schulen und Kitas unterstützt, "ist eine Katastrophe".
Und auch die umliegenden Städte und Gemeinden wären davon stark betroffen, versteht sich die Burghofbühne doch ebenfalls als "Wandertheater", das in über 128 Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen und bundesweit Gastspiele gibt. Häufig handelt es sich um Städte, die kein eigenes Theater (mehr) haben.

Gilt dies nun ebenfalls bald für Dinslaken?


Seit Dezember 2015 steht die Burghofbühne auf der Roten Liste, Übersetzung: von Schließung bedroht. Eine Tatsache, die den Kulturliebhabern zu denken geben sollte und die den Förderverein veranlasst hat, mit der Kampagne "Sei Teil von Tausend" neue Mitglieder zu gewinnen. "Mit 30 Euro Jahresbeitrag wäre damit eine große Hürde genommen", erklärt Lesemeister und ergänzt, dass eine Mitgliedschaft neben der Rettung der Burghofbühne auch noch andere Vorteile mit sich bringe. Zum Beispiel der Blick hinter die Kulissen, eine kostenlose Teilnahme bei den Hauptproben oder zum Beispiel eine Einladung zum Jahresfest mit dem ganzen Ensemble. Wer nun der "eine von Tausend" werden möchte, findet weitere Informationen unter www.herzenssache-theater.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.