Rendezvous mit Oliver Steller

Anzeige
Oliver Steller. Foto: Veranstalter
Dinslaken. Am 8. Dezember, 18.30 Uhr, ist der Rezitator und Musiker Oliver Steller aus Frechen zu Gast beim „Rendezvous nach Ladenschluss“ in der Evangelischen Stadtkirche Dinslaken, Duisburger Straße. Steller, der als die "Stimme deutscher Lyrik" (FAZ) gilt, spricht und singt an diesem Abend Texte und Lieder von Kurt Tucholsky. Zwischen Geschichten aus dem Leben Tucholskys werden sein Charakter und seine Gedichte durch Stellers Sprache und Gesang lebendig. Durch seine einfühlsamen Musiken und biographischen Erzählungen bleibt der Dichter und Denker Tucholsky dabei immer der zerrissene Held und Steller sein Interpret. Das Ergebnis: Ein unvergesslicher Abend, nicht nur für Literaturliebhaber.
Der heute 48 jährige gebürtige Rheinländer studierte Gitarre, Komposition und Gesang in Boston und war anschließend als freischaffender Musiker in Boston und Chicago tätig. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitete er mehrere Jahre mit Lutz Görner zusammen und bearbeitete Werke verschiedener deutscher Dichter. 1994 begann Steller als Rezitator. Seitdem hat er zahlreiche Programme auf die Bühne gebracht.
Auch in unserer Region ist Steller kein Unbekannter. Seine Literarischen Weihnachtsabende am 4. Advent zusammen mit Frau Daniel-Haibach in der Evangelischen Kirche in Götterswickerhamm waren ebenso ein Publikumsmagnet wie seine Auftritte zusammen mit seiner Band in der Buchhandlung Daniel – Haibach in Voerde. Der Eintritt zu dem Abend in der Stadtkirche ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.