Was wird das "Kinderspiel des Jahres 2016" ?

Anzeige
Die nominierten Spiele für die Auszeichnung "Kinderspiel des Jahres 2016" im Praxistest im ev. Gemeindehaus an der Büngelerstraße.
Dinslaken: ev. Gemeindehaus |

Ev. Gemeindehaus an der Büngelerstraße 66 in Hiesfeld, Mittwoch, 15. Juni 2016.

Zu Gast bei Friedel Hoffmann vomSpielekreis HIESPIELCHEN und Tim Schiemann, Jugendleiter der ev. Kirchengemeinde Hiesfeld, eine Klasse vom Berufskolleg Dinslaken, mit dem späteren Berufsziel Erzieherin/Erzieher.

In rund zwei Stunden konnten die drei von der "Jury Spiel des Jahres" für die Auszeichnung "Kinderspiel des Jahres 2016" nominierten Spiele getestet werden. Außerdem standen noch ein für das "Spiel des Jahres 2016" nominiertes Familienspiel und ein Spiel der "Empfehlungsliste Kinderspiele" spielbereit aufgebaut zur Verfügung.

Die Lehrerinnen der Klasse hatten Wertungsbögen erarbeitet, die fleißig ausgefüllt wurden. Zum Abschluss durfte dann jede/jeder noch seine Rangfolge der drei nominierten Spiele auf den Flip-Chart eintragen, drei, zwei Striche oder einen Strich je Spiel.

Wie schon bei Test am Sonntag im Gemeindehaus Kirchstraße hieß auch hier der Sieger: "Leo muss zum Friseur" (Abacusspiele) vor "Stone Age Junior" (Hans im Glück) und "Mmm!" (Pegasus Spiele).

Am Montag kann man dann im Livestream auf der homepage der Jury verfolgen, welches Spiel auf der Pressekonferenz in Hamburg zum Kinderspiel des Jahres gekürt wird.

Immer vier Spielerinnen/Spieler testeten die drei nominierten Spiele: "Leo muss zum Friseur", "Mmm!" und "Stone Age Junior". Außerdem konnten noch das für die Wahl zum "Spiel des Jahres" nominierte Familienspiel "Karuba" (HABA) und von der "Empfehlungsliste Kinderspiele" das Spiel "Die geheimnisvolle Drachenhöhle" (Drei Magier Spiele) getestet werden.

Tim und ich halfen, wenn es um Regelverständnisfragen ging und beantworteten Fragen. Insgesamt war die Stimmung gut und als eine Gruppe Leo schon am ersten Tag auf den Friseurstuhl brachte, wurde jeder Zug wie ein Tor bei der EM bejubelt. Zwischendurch wurden zur Auflockerung dann noch die Spiele "Kamela zick nicht" (H C M), "Bellz" (Game Factory) und "Wort Blitz" (H C M) kurz angespielt.

Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr eine Wiederholung, denn gefallen hatte es allen an diesem Nachmittag.

friedel hoffmann

Auf der homepage "www.hiespielchen.de" findet man übrigens alle Termine und Aktivitäten des Spielekreises der ev. Gemeindejugend Hiesfeld.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.