Schimmelpilz – Vorbeugung und Maßnahmen nach einem Befall

Anzeige
Dinslaken: Theodor-Heuss-Gymnsasium | Ein Sachverständiger für Bau-Thermografie und Feuchteschäden / Schimmelpilzbelastungen ist am Montag, dem 22. Februar, 18 bis 21:15 Uhr zu Gast im Theodor-Heuss-Gymnasium. Schimmelpilzbelastungen häufen sich. Die Ursachen sind vielfältig. Neben den hygienischen Auswirkungen kann es auch zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen. Welche Vorbeugungsmaßnahmen geeignet und erfolgversprechend sind, werden an diesem Abend in dem VHS-Vortrag erörtert und diskutiert. Bei einem vorhandenen Schimmelpilzbefall, ist für eine nachhaltige Sanierung vor allem die Identifikation der Ursache wichtig. Die Veranstaltung soll den Teilnehmern ein Gefühl für die Einschätzung des richtigen Wohnraumklimas vermitteln. Ebenso wird auf potentiell gefährdete Stellen in Gebäudestrukturen hingewiesen. Eine Diskussion über Erfahrungen der Teilnehmer ist ausdrücklich erwünscht. Art und Umfang der Behandlung befallener Flächen kann sehr unterschiedlich sein. Was kann der Heimwerker tun und wann muß der Fachmann ran. An beispielhaften Situationen wird dargestellt und besprochen, welche Vorgehensweisen für die Vermeidung eines neuerlichen Schimmelpilzbefalls geeignet sind.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der VHS unter 02064 4135-0 oder im Internet unterwww.vhs-dinslaken.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.