Vorsicht: Bei diesen Temperaturen steigt die WALDBRANDGEFAHR !

Anzeige
Der Hochsommer kommt mit Hoch „Annelie“ so richtig auf Touren: Laut „Hitzefahrplan“ setzt sich ab Mittwoch überall das sommerlich heiße Wetter durch und erreicht am Samstag mit um 40-Grad den Höhepunkt. Mit dem heißen Wetter steigt auch die Waldbrandgefahr kontinuierlich an und ist schon heute vielerorts auf der zweithöchsten Waldbrandgefahrenstufe, nämlich Stufe 4, was „hohe Gefahr“ bedeutet.

Die SDW appelliert daher an alle Ausflügler, sich bei dieser für den Wald zunehmend prekären Wetterlage umsichtig und verantwortungsvoll zu verhalten. Auch achtlos weggeworfene Zigarettenkippen können verheerende Folgen haben. Im Wald selbst gilt seit 1. März absolutes Rauchverbot und auch das Grillen oder Entzünden eines Feuers in einem Abstand von weniger als 100 Metern zum Wald ist ohne Genehmigung der Forstbehörde gesetzlich verboten. Fahrzeuge sollten zudem unbedingt auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden, um die Zufahrten für Feuerwehrfahrzeuge nicht zu blockieren.

Besorgt ist SDW Landesvorsitzende Marie-Luise Fasse MdL bei dieser Wetterlage v.a. auch deshalb, weil in Deutschland über ¼ der Waldbrände vorsätzlich gelegt werden. Alle Waldbesucher sollten daher die Augen offen halten und bei Feuer oder unmittelbar drohender Waldbrandgefahr sofort die Feuerwehr (Tel. 112) oder Polizei (Tel. 110) benachrichtigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.