Bachkantaten in St. Agatha - Von Sterben und Auferstehung

Anzeige
Dorsten: St. Agatha-Kirche | Der Monat November steht im Zeichen der Trauer, aber auch der Kontemplation. Der Kammerchor „Cantus Dorsten“ lädt zu einem Konzert mit ausgewählten geistlichen Kantaten des großen deutschen Barockkomponisten Johann Sebastian Bach in die St. Agathakirche. Die sechzehn Chorsänger werden begleitet vom Ensemble Bremer Streicherbarock und den Blockflötistinnen Annette John und Heike Fleckenstein. Solisten sind Katharina Drees (Sopran), Elvira Bill (Alt), Walter Drees (Tenor) und Harald Martini (Bass), Orgel und künstlerische Gesamtleitung Dr. Hans-Jakob Gerlings. Im Zentrum des Konzertes steht die Trauerkantate „Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“, auch bekannt als „Actus Tragicus“. Bach schrieb sie 1707 als noch junger Mann und sie gilt als eines seiner bedeutendsten Werke. Die Zuschauer können sich auf eine Stunde hochklassige musikalische Andacht freuen.
Termin: 10. November, 18 Uhr, St. Agatha Kirche Dorsten - Eintritt 14 Euro – Kinder und Jugendliche frei. Kartenvorverkauf: Sparkasse Vest, Pfarrbüro St. Agatha, stadtinfo Dorsten, Spielzeugladen Schlüter und bei allen Chormitgliedern. Cantus Dorsten jetzt auch auf facebook ! www.facebook.com/cantus dorsten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.