Brand im berüchtigten Habiflex-Gebäude: Über 30 Feuerwehrleute im Einsatz

Anzeige
(Foto: Bludau)

Am Mittwochnachmittag brannte es im berüchtigten Habiflex-Gebäude an der
Jägerstraße in Wulfen-Barkenberg.



Jugendliche haben sich anscheinend zu dem eigentlich zugemauerten Objekt unberechtigt Zugang verschafft und das Feuer gelegt. Mit mehr als 30 Mann waren die Löschzüge Wulfen, Hervest I und der Hauptwache im Einsatz. Auch die Polizei war vor Ort, traf aber keine Tatverdächtigen mehr an. Verletzt wurde niemand.

Gelöscht wurde von der Feuerwehr zunächst von außen über ein C Rohr. Mit Hilfe einer Drehleiter gelang es dann den Einsatzkräften bis zum Brandherd vorzudringen.

Durch versperrte Fenster Zutritt verschafft

Das untereStockwerk des Gebäudes ist nämlich komplett zugemauert, da das Betreten verboten ist. Im ersten Stockwerk waren die Fenster mit Holzlatten verriegelt, diese wurden nach erster Erkenntnis der Polizei aber aufgebrochen. Das Feuer ist im zweiten Stock ausgebrochen und sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Gebrannt hatten alte Möbel und Teppichreste. Das Ordnungsamt der Stadt Dorsten wird jetzt dafür sorgen, dass das Gebäude erneut gesichert wird und sich nicht wieder unberechtigte Personen so einfach einen Zugang verschaffen können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.