Der Umwelt zuliebe - Hellweg schafft Plastiktüten ab

Anzeige
Der Umwelt zuliebe verzichtet Hellweg auf den Verkauf von Plastiktüten und setzt auf umweltfreundliche Alternativen. Ab Oktober sind an den Kassen der Hellweg Bau- und Gartenmärkte mehrfach verwendbare Papiertüten und Kartons erhältlich. Foto: Privat

Ab Oktober können Kunden in den Hellweg Bau- und Gartenmärkten ihre Einkäufe in wiederverwendbaren Papiertüten, Kartons und Mehrwegtragetaschen nach Hause transportieren.

Der Transport der Einkäufe ist damit genauso bequem und die Umwelt wird geschont. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen fühlt sich Hellweg verpflichtet, einen Beitrag zu leisten, die Plastikmüllmenge zu reduzieren.

Jede Plastiktüte, die weniger in Umlauf gebracht wird, ist sinnvoll. Ich bin sicher, unsere Kunden unterstützen uns dabei und nehmen die mehrfach verwendbaren Kartons und Papiertüten gut an", so Marktleiter Peter Meurer vom Hellweg Bau- und Gartenmarkt in Dorsten.
Erst wenige Unternehmen schaffen die Einwegtüten komplett ab. Hellweg gehört dazu, um ein Zeichen zu setzen und für ein bewusstes und ressourcenschonendes Verhalten im Alltag zu werben.

Die im Hellweg Bau- und Gartenmarkt in Dorsten an der Halterner Straße 45 erhältlichen umweltfreundlichen wiederverwendbaren Papiertüten in zwei Größen werden 10 bzw. 20 Cent kosten. Für 1 Euro können Kunden auf stabile Einkaufskartons mit einer Tragkraft von bis zu 25 Kilogramm zurückgreifen. Die Umstellung erfolgt im Oktober, danach ist die Zeit der Einwegtüte bei Hellweg endgültig vorbei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.