Pkw kracht in Leitplanken der A 31 - Ein Verletzter

Anzeige
Am Samstagmittag, 20. Februar kam es auf der BAB 31 zu einem Verkehrsunfall. Gegen 14 Uhr befuhr ein 21-jähriger Gladbecker mit seinem VW Polo die Autobahn zwischen Dorsten Lembeck und Schermbeck. Etwa in Höhe Kilometer 21,5 bemerkt der Fahrer einen langsameren vorausfahrenden Pkw zu spät und startet ein Ausweichmanöver. Hierbei verliert der Gladbecker die Kontrolle über sein Auto und kracht frontal die rechtsseitigen Schutzplanken, wodurch die die Frontschürze abriss; der Wagen blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Beifahrer, ein 18-jähriger aus Gelsenkirchen, musste vor Ort von der Besatzung eines Rettungswagens behandelt werden. Er erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt. Die alarmierte Feuerwehr Dorsten sicherte die Unfallstelle ab. Die Autobahnpolizei Münster nahm den Unfall auf; es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
Der VW Polo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.