Lippeverband „entfesselt“ das Ufer der Lippe in Hervest

Anzeige
Dorsten: Hervester Schwall |

Der Lippeverband führt zurzeit eine „Uferentfesselung“ an der Lippe in Dorsten durch. Die Maßnahme dauert zirka zwei Wochen und findet am rechten Ufer des Flusses in dem Bereich oberhalb des sogenannten Hervester Schwalls statt. Dabei werden die Wasserbausteine an der Böschung des Gewässers mit einem Langarmbagger entfernt, das Ufer erhält seine natürliche Optik zurück.

Die entfernten Wasserbausteine werden anschließend nicht etwa wegtransportiert, sondern in die Lippe eingebracht. Diese Maßnahme dient jedoch keinesfalls der simplen Entsorgung der Steine, sondern hat einen bestimmten wasserwirtschaftlichen Hintergrund: Da durch den sandigen Grund der Lippe in diesem Bereich die Sohle des Flusses mittlerweile tief eingeschnitten ist und sich somit eine Art Mulde gebildet hat, hebt der Lippeverband die Sohle nun mit dem Einbringen der Wasserbausteine wieder an.

Der Abfluss wird damit entschleunigt, da die Lippe an der Stelle nicht mehr in die Tiefe „fällt“ – Fische haben es künftig wieder einfacher, sich im Wasser der Lippe anzusiedeln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.