„Taschengeldbörse Dorsten“

Anzeige
Winfried Dammann, Mitglied des Seniorenbeirats der Stadt Dorsten und Stadtteilvertreter für den Ortsteil Hervest. (Foto: Privat)

Hervest. Der Seniorenbeirat Dorsten freut sich darüber, dass die „Taschengeldbörse“ immer beliebter wird.

In den letzten Wochen sind viele Jugendliche aus allen Ortsteilen Dorstens in die Sprechstunden gekommen, um sich anzumelden. Was noch fehlt, sind Senioren und Erwachsene, die das Angebot der Jugendlichen annehmen, für ein Taschengeld von 5 Euro pro Stunde kleine Probleme im Alltag zu lösen, zum Beispiel den Rasen zu mähen, einzukaufen oder den Computer sowie das Smartphone im eigenen Zuhause zu erklären. Durchweg alle Rückmeldungen waren begeistert.

Die Sprechstunden finden „An der Vehme 1“ in der Agentur für Ehrenamt statt. Man trifft die Ansprechpartner dort an jedem 1., 2. und 4. Donnerstag des Monats von 14 Uhr bis 18 Uhr.

Am Freitag, 24. März, findet ab 15 Uhr eine Sprechstunde im LEO, Fürst-Leopold-Allee 70, statt. Dort sollen Jugendliche erreicht werden, welche dort ohnehin vorbeischauen. Es wird sich aber auch gefreut über jede Seniorin, jeden Senior, die den Weg zur Veranstaltung finden.

Weitere Informationen gibt es unter seniorenbeirat-dorsten.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.