Auferstehung: „Jesus Christ Superstar“

Anzeige
Wer bis jetzt noch keine Karten bekommen konnte, hat eine neue Chance: Noch sechsmal wird „Jesus Christ Superstar“ im Opernhaus zu sehen sein. (Foto: Björn Hickmann)

Gil Mehmerts Inszenierung von „Jesus Christ Superstar“ kommt am Samstag, 19. September, zurück auf die Bühne des Opernhauses.

Nachdem die zusätzlichen Vorstellungen des Rock-Musicals aus der Feder der beiden Erfolsautoren Andrew Lloyd Webber und Tim Rice am Osterwochenende bereits nach wenigen Stunden ausverkauft waren, gibt es nun die erlösende Nachricht: Sechs weitere Vorstellungen kommen auf den Spielplan 2015/2016.
Alexander Klaws wird bei mindestens drei Vorstellungen, am 2. und 22. Oktober sowie am 12. November, in der Rolle des Jesus zu sehen sein.

David Jakobs und Sven Fliege singen alternierend die Partie des Judas, und Dionne Wudu wird als Maria Magdalena auf der Bühne stehen. Auch die weiteren Partien werden aus dem bekannten Ensemble besetzt: Marc Lamberty singt den Simon, Herodes wird von Kammersänger Hannes Brock gespielt, Petrus von Fritz Steinbacher dargestellt. Den Pilatus singen Mark Weigel und Markus Schneider. Nikolaj Brucker und Alexander Klaws werden alternierend die Partie des „Jesus“ geben.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es telefonisch unter  50 27 222, an der Tageskasse im Opernhaus als auch an den Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf der Homepage des Theaters, www.theaterdo.de.

Weitere Termine für „Jesus Christ Superstar“ sind am 26. September, am 2., 10. und 22. Oktober sowie am 12. November, jeweils um 19.30 Uhr im Opernhaus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.