Der Faust als Ballett

Anzeige
Wieviel Verantwortung nimmt der wissende Mensch auf sich? Wieviel vermag der Mensch zu ertragen? Geraume Zeit schon beschäftigt sich Dortmunds Ballettdirektor Xin Peng Wang mit Goethes Epochalwerk Faust.

Die Legenden, Goethes vielschichtiges Drama, aber auch die jüngsten weltpolitischen und wissenschaftlichen Entwicklungen, der überbordende Irrationalismus, der nach Jahrhunderten der Erkenntnissuche und dem Streben nach weltumfassender Toleranz zu neuen Glaubenskriegen führt, fließen in sein aktuelles Handlungsballett ein. In gewaltige Bilderwelten entführt Xin Peng Wang das Publikum.

Die naive Ikonographie des Mittelalters kollidiert mit virtueller Zeichensetzung. Die Uraufführung von Dortmunds Ballettdirektor, Xin Peng Wang wird am Samstag, 13. Februar, um 19.30 Uhr im Opernhaus zu sehen sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.