Micro!Festival: Kultur-Clash kostenlos auf dem Friedensplatz

Anzeige
Mit vielen Reifen nimmt es Andrianne Thiboutot beim MicroFestival! auf dem Friedensplatz auf. (Foto: Jerome van Grundenbeeck)
 
Magisch-dämonisch präentiert das Ondadurto Teatro am Samstag (26.8.) ab 22 Uhr in der City Märchen mit einem Multimedia-Spektakel, welches die dunkle Seite der Prinzessinnen aufdeckt. (Foto: Andrea Macchi)
Dortmund: Friedensplatz |

Wenn ein französischer Ex-Punk Chansons mit HipHop und Balkan-Klängen mixt, österreichische Stelzenläufer im Frack über den Friedensplatz stolzieren und eine mysteriöse Maschine aus Spanien bizarre Gestalten ausspuckt – dann ist Micro!Festival in Dortmund.

Fans des Straßentheaters und von Openair-Konzerten freuen sich auf das Micro!Festival in Dortmund. Am letzten Wochenende der Sommerferien, vom 25. bis 27. August, bringt das Kulturbüro drei Tage lang Weltmusik und internationales Straßentheater umsonst auf den Friedensplatz. Mit dabei sind 16 Gruppen mit Künstlern aus vier Kontinenten und 15 Ländern.
Typisch ist dabei das multikulturell-kreative Durcheinander: Italiener spielen amerikanische Country-Musik, Franzosen bringen einen Mix aus HipHop, Chanson und Balkan-Sound nach Dortmund, und viele der Weltmusik-Gruppen sind von vornherein international besetzt. Der Sound der Welt kommt auf den Friedensplatz.

Kleinkunst ganz groß

Das Global Music Ensemble „You shall rise“ eröffnet das Festival mit einem knalligen Mix aus Kenia-Pop, Soul, Reggae, Hip-Hop und Modern Jazz (25.8., 17 Uhr). Zu den Top Acts gehört die französische Kultband „La Caravane Passe“ um einen Ex-Punk mit polnischen, jüdischen und rumänischen Wurzeln, die ein hochenergetisches Gebräu aus Rock, Dub, Hip-Hop und Chanson serviert, gewürzt mit Balkan-Flavour (25.8., 21 Uhr). Die zwölf virtuosen Solisten des Dortmunder „Transorient Orchestra“ schlagen eine musikalische Brücke zwischen Orient und Okzident (26.8., 17 Uhr), während „Banda Senderos“ aus Essen mit treibenden Latin-Rhythmen den Friedensplatz zum Dancefloor machen (26.8., 18.30 Uhr).
Den Abschluss macht am Sonntagabend, 27. August eine atemberaubende
Stimme: Die iranisch-israelische Sängerin Kamal kommt mit der Gruppe „Light in Babylon“ und erzählt von Frieden, Hoffnung und Liebe.

Programm für Kinder

Liedermacher Toni Geiling und sein Wolkenorchester erzählen vom Chaos in der Wolkenfabrik, in der ein Wichtel Unordnung gestiftet hat – der Wetterminister weiß nicht weiter… Kinder ab 4 Jahren sind eingeladen zum Mitsingen und Mittanzen (27.8., 16 Uhr). Die jungen Talente der „Sosolya Undugu Dance Academy“ kommen aus den Slums Ugandas und sind für die UNESCO auf Tournee. Ihre ausdrucksstarke Show widmet sich dem globalen Klimawandel (27.8., 18 Uhr).
Die Kinder sind schon im Bett, wenn das italienische „Ondadurto Teatro“ Märchen im neuen, magisch-dämonischen Gewand präsentiert: In einem Multimedia-Spektakel offenbart sich die dunkle Seite der Prinzessinnen... (26.8., 22 Uhr).
„Castaways“ ist eine berührende Clown-Show der spanischen Gruppe „La Industrial Teatrera“ über das Verlorensein in der Welt (27.8., 19 Uhr). Ein stummer Clown ist auch Shiva Grings aus Irland: Poetisch und mit ansteckender Naivität nähert er sich als Flaschensammler den Themen Müll und Armut (27.8., 17 Uhr).
Eine Gruppe frecher Männer auf Stelzen treibt Späße mit den Passanten (25.8., 18 Uhr), während bizarre Gestalten aus Spanien lieber ihre Zeitreisen verkaufen (25.8., 20 Uhr). Eine kanadische Grand Lady bezirzt die Männer mit verrückter Hula-Hoop-Akrobatik (26.8., 18 Uhr), und ein spanisches Paar lotet mit Hilfe der Körper, mit Akrobatik und Artistik verschiedene Beziehungsvarianten aus (26.8., 19.30 Uhr).
Passend zum Kultur-Programm gibt es auch kulinarisch ein Angebot internationaler Spezialitäten. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.