Otti Fischer kommt zum Ruhrhochdeutsch

Anzeige
Viel Spaß im Spiegelzelt verspricht das Programm von Ruhrhochdeutsch. (Foto: Filipponi)

Für die sechste Ausgabe des Comedy-Festivals „RuhrHOCHdeutsch“ hat der Kartenvorverkauf begonnen.

Das Theater Fletch Bizzel als Veranstalter präsentierte jetzt das Programm und die Künstler, die vom 25. Juni bis 11. Oktober im historischen Spiegelzelt an den Westfalenhallen auftreten.
Gastgeber der Eröffnungs-Benefizgala ist Ottfried Fischer (Bulle von Tölz), der einen „kleinen Ottis-Schlachthof“ mit Gästen wie Pit Klocke und Kai Magnus Sting präsentiert. Außerdem steht er zweimal mit seinem Best Of-Programm „Jetzt noch langsamer“ auf der Bühne.

Weiter mit dabei sind u.a. Max Uthoff, Werner Schneyder, Mathias Richling, Horst Schroth, Richard Rogler, Thomas Freitag, Jürgen Becker, Wilfried Schmickler, Christian Ehring und das Kom(m)ödchen Ensemble sowie der diesjährige Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises Christoph Sieber. Das Ruhrgebiet vertreten z.B. Lioba Albus, Hennes Bender, Die Bullemänner, Fritz Eckenga, Frank Goosen, Pit Klocke, Bruno „Günna“ Knust, Jochen Malmsheimer, Hagen Rether, Uta Rotermund, René Steinberg, Kai Magnus Sting und Torsten Sträter.

In die zweite Runde geht das von Knacki Deuser moderierte Stand-Up Festival an vier Abenden. Und obwohl keine WM läuft, heißt es auch in diesem Jahr wieder „Löw kann nicht - Die Sportrevue wo au luschtig is“.

Weitere Infos unter www.ruhrhochdeutsch.de.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.