Dieter Keil wird zweiter Mann bei der Polizei

Anzeige
Gregor Lange (r.) mit Dieter Keil (Foto: Polizei Dortmund)
Polizeipräsident Gregor Lange hat jetzt den Leitenden Polizeidirektor Dieter Keil zu seinem neuen Stellvertreter bestellt.

Dieter Keil ist 59 Jahre alt, verheiratet und hat einen Sohn. Seit 1974 ist er im Polizeidienst und seit 2003 wieder Angehöriger des Dortmunder Polizeipräsidiums. Mit rund 1300 Mitarbeitern im Bereich „Gefahrenabwehr und Einsatz“ leitet Dieter Keil die größte Direktion des Präsidiums.

Anlass für die Personalmaßnahme ist der Umstand, dass der bisherige Stellvertreter von Gregor Lange, der Leitende Regierungsdirektor Ingolf Möhring, als neuer Polizeipräsident nach Oberhausen gewechselt ist.

In den zurückliegenden Jahren war Dieter Keil auch als Polizeiführer für die bedeutsamsten und größten Einsätze in Dortmund und Lünen eingesetzt. Neben den Revierderbys mit zum Teil mehreren tausend Einsatzkräften leitete Dieter Keil auch Einsätze zu den größeren Versammlungslagen, auch aus dem Bereich des politischen Extremismus.

Gregor Lange freut sich über die Bestellung seines neuen Stellvertreters: „Mit Dieter Keil gewinne ich einen sehr umsichtigen und verantwortungsbewussten Stellvertreter. Seine Erfahrung aus den größten Einsatzlagen der letzten Jahre in Dortmund spricht für sich. Er ist für mich ein Garant für die Sicherheit und Ordnung in Dortmund und Lünen, immerhin leben in beiden Städten rund 660 000 Menschen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.