Fest des Nachbarschaftstreffs Im Spähenfelde bietet Kunst wie Kulinarisches

Anzeige
Plauschen und Schmausen war angesagt beim Nachbarschaftstreff-Fest im Spähenfelde. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Vorplatz Im Spähenfelde 3-19 |

Der Nachbarschaftstreff „Im Spähenfelde“, Kooperationsprojekt von Spar- und Bauverein eG und des Vereins Planerladen, hat auch in diesem Jahr wieder sein traditionelles "Sommerfest" ausgerichtet - auch wenn's schon Herbst war...

Zahlreiche Nachbarinnen und Nachbarn sowie wichtige Akteure der Nordstadt nutzten auf dem Vorplatz der Häuser Im Spähenfelde 3-19 die Gelegenheit zum Plausch in angenehmer Atmosphäre. Dazu wurden diesmal Ebru-Malereien und Kalligrafie der Nachbarin Özden Karaman ausgestellt. Dazu wurden die Collagen und Bilder über Recycling, die im Viertel von Kindern aus dem Nachbarschafftstreff gemeinsam mit der Künstlerin Nina Mühlmann vorbereitet worden waren, vorgestellt.

Im Mittelpunkt des Festes standen aber die selbstgemachten Marmeladen der Kinder aus dem Nachbarschafftstreff und die eingelegten Köstlichkeiten der Nachbarn.

Klar, ein interkulturelles Rahmenprogramm für Jung und Alt sorgte für Unterhaltung und Spaß. Viel Spannung und Spaß bot den Kindern wieder die Tombola mit diversen Sachpreisen . Daneben lockten Zauberei und Hüpfburg, Musik und Tanz. Zusätzlich gewährten die Teilnehmer der angebotenen Kurse Einblicke in ihre Aktivitäten, ihre künstlerischen Arbeiten und versorgen die Festgäste mit Köstlichkeiten aus ihren Herkunftsregionen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.