'Hand in Hand für Menschen' feiert Weihnachten mit Obdachlosen

Anzeige
Annette Doege Michael Schaap freuen sich über die gelungene Weihnachtsfeier
 
Weihnachtsstimmung im Spirit
Dortmund: Innenstadt | „Das war einer der emotionalsten Tage meines Lebens, ich konnte mehr als einmal meine Tränen nicht zurückhalten“, sagte eine völlig ergriffene Annette Doege von der Hilfsorganisation 'Hand in Hand für Menschen'. Als am Sonntagmorgen die Diskothek Spirit ihre Pforten zur ersten Weihnachtsfeier für Obdachlose öffnete, war die Anspannung groß. Wochenlange Vorbereitungen und Organisation lagen hinter Annette Doege, Michael Schaap, Michael Doege, den Initiatoren der Organisation und den vielen Helfern. Wie würde der Tag verlaufen? Doch schon kurze Zeit später wich die Anspannung großen Emotionen. „Es war einfach nur wundervoll, mit anzusehen, wie unsere Aktion von den Bedürftigen angenommen wurde“, sagte Michael Schaap, „wohin wir sahen, strahlende Gesichter und leuchtende Augen.“

Und auch bei den Obdachlosen war die Freude groß. „ Ein außergewöhnlicher Tag“, freute sich Klaus P., „den ganzen Tag drehte sich alles um uns. Ein Tag voller Wärme, ein Tag ohne abfällige Blicke, abfällige Äußerungen, es war wie Urlaub. Wir können gar nicht genug Danke sagen!“

Von 10 bis 18 Uhr gab es für die Bedürftigen alles was das Herz begehrt. Mit kalten und warmen Speisen, Getränken, Kuchen und Weihnachtsplätzchen wurden im Spirit am Sonntag über 100 Personen verwöhnt. Darüber hinaus wurden aus dem mittlerweile fast unerschöpflichen Fundus aus Spenden Kleidung, Schlafsäcke, Isomatten, Hygieneartikel und vieles mehr verteilt. In der unmittelbaren Nachbarschaft öffnete Tanja Fichna ihren Friseursalon 'Sexy Haircompany' und schnitt mit ihrem Team rund 60 Obdachlosen kostenlos die Haare. „Als ich von der Weihnachtsfeier hörte, habe ich das ganz spontan angeboten und auch meine Angestellten waren sofort mit Begeisterung dabei. Es war ein toller Tag und es hat unheimlich viel Spaß gemacht“, strahlte Tanja Fichna.

„Als wir Hand in 'Hand für Menschen' Mitte Oktober ins Leben riefen, ahnten wir nicht, welche Größenordnung das annehmen sollte. Unsere Gruppe umfasst mittlerweile fast 4000 Mitglieder, die uns unterstützen. In den letzten Wochen war das Aufkommen an Sachspenden so groß, dass wir einfach nichts mehr annehmen konnten, weil uns die Lagerkapazität fehlte“, so Michael Doege, „es ist umwerfend, wie groß die Hilfsbereitschaft der Menschen ist. Mein absolutes Highlight am heutigen Tag war ein sechsjähriger Junge, der kam, um seine Stofftiere zu spenden, das hat mir fast die Tränen in die Augen getrieben.“

Seit letzter Woche ist 'Hand in Hand für Menschen“ nun auch ein eingetragener Verein, der jetzt nur noch auf die Anerkennung der Gemeinnützigkeit wartet und dann steht die Hilfe für Obdachlose in den Startlöchern für neue Taten. „Wir haben für die Zukunft viele Ideen und wir werden mit allen Kräften versuchen, die auch umzusetzen“, so Michael Doege, „wir hoffen bis zum nächsten Winter so weit zu sein, dass wir einen Kältebus einsetzen können, in dem sich die Obdachlosen aufwärmen können und heiße Getränke oder auch eine Suppe bekommen. Und ich möchte an dieser Stelle noch einmal allen Helfern und Spendern danken, die das alles erst ermöglicht haben. Danke, ihr seid großartig!“

'Hand in Hand für Menschen e. V.' wird also auch in Zukunft als feste Größe das Dortmunder Stadtgeschehen mitgestalten und für mehr Menschlichkeit sorgen. Danke dafür!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.