Hilfsaktion

Beiträge zum Thema Hilfsaktion

LK-Gemeinschaft
Eins für mich und eins für Dich! In der Filmpassage Mülheim kann man ab sofort ein „aufgeschobenes Kinoticket“ für den guten Zweck erwerben und anderen Menschen eine Freude machen.

Solidarität beim Kinobesuch
Hilfsaktion der Filmpassage und der Diakonie

Vielen ist das Vorgehen bereits bekannt, bei welchem man beispielsweise im Café einen Kaffee für sich selbst bestellt und bezahlt – und einen für eine Person, die sich diesen möglicherweise nicht leisten könnte. Dieser „aufgeschobene Kaffee“ wird dann dementsprechend vom Lokal zurückgehalten und an bedürftige Menschen ausgegeben. Dieses System gibt es jetzt auch in der Mülheimer Filmpassage. „Die Idee hat mir schon immer gefallen, da man auf einfache und unkomplizierte Weise einen anderen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.10.20
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Täglich 300 Proviantpakete für obdachlose Menschen in Düsseldorf
Oberbürgermeister Geisel besuchte "Proviantpakete-Projekt" beim Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf e.V.

Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche haben am Mittwoch, 16. September, das neue "Proviantpakete-Projekt" für obdachlose Menschen in Düsseldorf beim Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf e.V. (SKFM) in der Ulmenstraße besucht. Dort werden bis zu 300 Proviantpakete pro Tag durch ehemalige Prostituierte für Menschen mit Lebensmittelpunkt auf der Straße für die tägliche Verteilung durch den Streetwork-Verbund zusammengestellt. "In Coronazeiten haben...

  • Düsseldorf
  • 18.09.20
Vereine + Ehrenamt
39 Bilder

Mehr als 500 Biker waren nach Bedburg-Hau gekommen
Biker mit großem Herz

Bedburg-Hau. Alles begann vor einigen Tagen mit dieser einfachen Nachricht: "Ich bin Karin 39 Jahre alt und die Tochter eines 63 Jahre alten, schwer kranken Vaters. Aber sein Wunsch wäre es noch einmal ganz viele Motorräder zu sehen," schrieb Karin Maas-Tiedemann in den sozialen Medien. Gesagt getan, dachte sich auch Marion Eickelkamp von den Motorradfreunden aus Grieth. "Wir haben die Informationen an einige befreundete Clubs weitergegeben," so Eickelkamp. Was dann am heutigen Samstag geschah,...

  • Bedburg-Hau
  • 13.06.20
  • 4
  • 6
LK-Gemeinschaft
Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck ist Vorsitzender des Beirates von "Wir im Revier". Foto: Bistum Essen

"Wir im Revier" hilft
Wer kann bis zu 1.000 Euro gebrauchen?

Viele Menschen sind durch die Corona-Krise in Not geraten. Die Initiative "Wir im Revier" will Betroffenen helfen - mit einer schnellen und unbürokratischen Soforthilfe bis zu 1.000 Euro. Sie kennen Menschen, die jetzt Hilfe brauchen? Dann sagen Sie es uns bitte! Da ist die Essenerin, die viel Arbeit und Geld in den Aufbau einer Tagespflege für Kinder gesteckt hat und jetzt nicht eröffnen kann. Die Rücklagen sind aufgebraucht, Einnahmen hat sie keine - und muss doch pünktlich Strom, Miete...

  • Essen
  • 06.05.20
LK-Gemeinschaft
Menschen mit Herz: "Wir im Revier" leistet jetzt Nachbarschaftshilfe für Menschen, die in Not geraten sind. Leser können sagen, wer Hilfe braucht. Foto: A. Becker

Aktion "Wir im Revier"
Wir helfen in der Krise - Sie sagen wem!

Auf die Nachbarn kann man im Revier zählen. Das gilt in Krisenzeiten besonders. Die Aktion "Wir im Revier" leistet jetzt Nachbarschaftshilfe: Mit bis zu 1.000 Euro unterstützt sie die Menschen, die es jetzt am meisten brauchen. Seien Sie ein guter Nachbar - und machen Sie Vorschläge, wer das Geld bekommen sollte. "Wir im Revier" ist eine Aktion von Funke Mediengruppe NRW (zu der auch der Lokalkompass zählt), Caritas, Diakonie sowie weiteren Stiftungen und Unternehmen aus dem Ruhrgebiet....

  • Essen
  • 01.05.20
  • 5
  • 3
LK-Gemeinschaft
Die neuen Schutzvisiere für die Mitarbeiter des EKM stammen aus den 3D-druckern der Gustav-Heinemann-schule.

Lehrer arbeiten in den Ferien für die Gemeinschaft
Schutzmasken aus dem 3D-Drucker

Ein Team der Gustav-Heinemann-Gesamtschule hat in den Osterferien 150 Schutzvisiere für das Evangelische Krankenhaus Mülheim (EKM) produziert. Auf fünf 3D-Druckern hat das Team um Physiklehrer Zeljko Malinovic eine Woche lang die Halterungen gedruckt. Kombiniert mit einer gelochten Laminierfolie entsteht so ein Schutzvisier, das das EKM auch mehrfach verwenden kann, natürlich nach entsprechender Desinfektion. „Wir haben überlegt, wie wir in diesen Krisenzeiten unterstützen können“,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.04.20
  • 1
Wirtschaft
Joachim Kludt, Geschäftsführer Ruhr Inn. Foto: Pielorz
2 Bilder

Volksbank startet Online-Hilfsportal
Helfen Sie Ihrem lokalen Lieblingsgeschäft durch die Krise

Die kleine Kneipe um die Ecke, die Eisdiele, in der Sie schon als Kind mit leuchtenden Augen die Eiswaffel aus den Händen der netten Eisverkäuferin entgegennahmen – Unternehmen vor Ort trifft die aktuelle Situation, ausgelöst durch den Corona-Shutdown, besonders hart. Viele von ihnen haben nur wenige Rücklagen, aber die meisten Kosten laufen weiter. Mit ihrer jetzt gestarteten Hilfskampagne möchte die Volksbank Sprockhövel eG den Gewerbetreibenden in dieser herausfordernden Situation einmal...

  • Hattingen
  • 18.04.20
Vereine + Ehrenamt
"Beispielhafte" Essenausgabe (v.l.n.r.): Caritas-Mitarbeiterin Sabine Broden und ihre Tochter Franka, im Hintergrund Brunhild Demmer, Vorstandsvorsitzende Caritasverband Moers-Xanten, und Pfarrer Werth. Aus Datenschutzgründen wurde kein Bedürftiger abgebildet; der Empfänger der Mahlzeit, ganz links im Bild, ist ein ehrenamtlicher Helfer der Gemeinde.

Am Niederrhein - Warme Mahlzeiten für Obdachlose
Angebot für Menschen in sehr schwierigen Lebenslagen

Caritas hält Leib und Seele zusammen Obdachlose Menschen und Menschen in sozialen Schwierigkeiten sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen: Versorgungsstrukturen wie Tafeln und andere stehen nicht mehr oder nur eingeschränkt zur Verfügung, soziale Kontakte sind unter den gegebenen Bedingungen kaum gestaltbar. Angebot in Moers, Kamp-Lintfort und Rheinberg Um hier zu helfen, hat der Caritasverband Moers-Xanten e.V. die Aktion „Eine warme Mahlzeit hält Leib und Seele zusammen“ ins...

  • Moers
  • 17.04.20
Vereine + Ehrenamt
Arne Cremer konnte jetzt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an Bürgermeisterin Katja Strauss-Köster übergeben.
Foto: Stadt Herdecke

Mit Bons können Senioren in Herdecke einkaufen
Gutscheine für die Älteren

Traditionell an Christi Himmelfahrt heißt es normalerweise Wanderschuhe schnüren und auf zur Herdecker Maiwanderung. Da die Veranstaltung aufgrund der Corona-Lage jedoch verschoben werden muss, hatte Organisator Arne Cremer den Einfall, das gesammelte Geld seiner Wandergruppe „Herdecker Grenzgänger“ für einen guten Zweck zu spenden. „Normalerweise werden zehn Euro pro Teilnehmer für Getränke, die Teilnehmermedaillen und das Kartenmaterial eingesammelt. Dieses Jahr haben wir den Aufruf...

  • Herdecke
  • 15.04.20
Vereine + Ehrenamt
400 Masken wurden an die Verantwortlichen des Pflegeheims Wohlbehagen Am Schlossberg, Willi Strüwer, Carsten Kunz und Nadine Assmacher, übergeben.
2 Bilder

Vereine in Hagen unterstützen Wohlbehagen
Hagener Muslime nähen 400 Masken

Innerhalb von rund zehn Tagen haben die Vereine UID Hagen (Sozio-Kultureller Verein) und IGMG Hagen (Islamische Gemeinschaft Milli Görüs) eine tolle Spendenaktion auf die Beine gestellt. 400 selbstgenähte Nasen-und Mundschutz-Behelfsmasken wurden in dieser Zeit genäht. Am gestrigen Dienstag sind sie nach Rücksprache mit der Freiwilligenzentrale Hagen an das Pflegeheim Wohlbehagen in Hagen-Hohenlimburg übergeben worden. Bei der Maskenproduktion wurde darauf geachtet, dass die Material zu...

  • Hagen
  • 15.04.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Presbyterin Martina Will
Foto: Jürgen Hovorka

Hilfsangebote der evangelischen Kirchengemeinde Hamborn
Seelsorge und Service

Die evangelische Kirchengemeinde Hamborn hat ebenfalls die Menschen im Blick, die von den Corona-Auswirkungen betroffen sind und das Haus nicht mehr verlassen können. Die Geminde bietet konkrete Unterstützung an. Ob man Hilfe beim Einkaufen braucht, fürs Gassi-Gehen mit dem Hund oder Ähnlichem, diese Menschen können sich gerne bei Presbyterin Martina Will unter 0203 / 510 472 melden. Für Menschen, die mit ihren Sorgen und Nöten ein offenes Ohr suchen, sind Pfarrerin Elke Banz (0203 / 55...

  • Duisburg
  • 28.03.20
LK-Gemeinschaft

Übrigens
„Högschte Dischziplin“

Ich erinnere mich an Statements von Bundestrainer Jogi Löw, in denen er in seinem schwäbischen Dialekt „högschte Dischziplin“ einforderte. Die wird auch jetzt erwartet, um die Corona-Krise in Griff zu bekommen. Das „Kontaktverbot“ mit großen Einschränkungen für jeden Einzelnen von uns scheint zu wirken. Die meisten Menschen haben den Ernst der Lage begriffen. Bilder und Berichte aus Italien schockieren, aber entsprechen der traurigen Wahrheit. Es ist auch nachvollziehbar, dass diejenigen,...

  • Duisburg
  • 24.03.20
Vereine + Ehrenamt

Private Hilfsaktion von Gaby Hildebrandt
„Jeder Einzelne kann etwas bewirken“

Gaby Hildebrandt hat ein großes Herz für die Armen in unserer Stadt. Bereits zum zum fünften hat die 63-Jährige in der Vorweihnachtszeit eine private Hilfsaktion gestartet: Die gelernte Friseurin schneidet in ihrer Freizeit bedürftigen Familien mit Kindern kostenlos die Haare. Bis nächsten Montag ist der Terminkalender noch prall gefüllt. 26 Kindern und 20 Erwachsenen wird sie bis dahin eine neue Frisur verpasst haben. "Einige Hartz IV Empfänger sprechen mich auch während des Jahres an, ob ich...

  • Kleve
  • 20.12.19
Vereine + Ehrenamt
Angelika O'Donnell hofft wieder auf viele Geschenk-Pakete für Kinder und Jugendliche in Osteuropa. Archivfoto: pra

Aktion für Jungen und Mädchen in Osteuropa
Geschenke im Schuhkarton machen Kinder glücklich

"Weihnachten im Schuhkarton": Apothekerin macht wieder mit Alle Jahre wieder nimmt Angelika O'Donnell, Inhaberin der City-Apotheke, Münsterstraße 1c, und der Lavendel-Apotheke, Wittener Straße 40, an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" teil. Jetzt ist es wieder soweit. Wer hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen in Osteuropa zu Weihnachten eine Freude machen möchte, kann bis Freitag (15. November) einen Schuhkarton mit Geschenken in den beiden Apotheken abgeben. Was beim Verpacken zu...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.11.19
LK-Gemeinschaft
Reinhard Schemberg, Josef Stromberg, Irmhild Aichelmann, Siegmund Aichelmann und Udo Jakat kennen Ometepe persönlich, nicht nur von der Landkarte. Fotos: Michael Paternoga/Stadt Herne
2 Bilder

Warum sich Mitglieder des Herner Partnerschaftsverein seit Jahren einsetzen
Hilfe für Ometepe

Seit mehr als 30 Jahren gibt es Menschen in Herne, die sich für Ometepe in Nicaragua einsetzen. Während eines Pressegesprächs im Herner Rathaus berichteten drei von ihnen über ihre Motivation. Reinhard Schemberg muss nicht lange überlegen, um zu erklären, warum ihm diese Art der Unterstützung am Herzen liegt. „Es macht Freude, bereichert, bringt Kontakte und Erinnerungen.“ Der Herner könnte wohl stundenlang über sein ehrenamtliches und finanzielles Engagement berichten. Seit Jahrzehnten...

  • Herne
  • 30.07.19
LK-Gemeinschaft
Kita-Junge Elias hilft Duisburger Kindern. Unser Foto zeigt ihn an seinem Verkaufsstand beim diesjährigen Oster-Trödelmarkt in der Obermeidericher Kita. Jetzt konnte er stolze 800 Euro „verteilen“.
Foto: Ev. Kirchengemeinde Obermeiderich

Elias hilft mit seinem Spendenprojekt anderen Duisburger Kindern
Ein kleiner Junge mit großem Herz

Elias ist ein Junge aus dem Familienzentrum und der Kindertagesstätte (Kita) der Evangelischen Kirchengemeinde Obermeiderich, der in diesem Herbst in die Schule kommt. Und der hat jetzt sein ganz eigenes Projekt vollendet, anderen Kindern, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen, zu helfen. Ein paar Monate hat der kleine Mann richtig Gas gegeben. Aus seiner Idee wurde ein richtiges Projekt, das seine Mitmenschen mit Stolz und Bewunderung begleitet und unterstützt haben. Kurz...

  • Duisburg
  • 04.06.19
  • 1
  • 2
Ratgeber
Der kleine Ben ist schwer erkrankt

Hilfsaktion
Der kleine Ben (3) aus Materborn ist an Leukämie erkrankt

Der dreijährige Ben aus Materborn leidet bereits seit über zwei Jahren an Leukämie. Am 28. Februar 2019 hieß es dann Aufatmen für Ben und seine Familie, denn die Chemotherapie konnte beendet werden. Doch bereits am 19. März kam der Schock für Ben und die Familie, denn der Blutkrebs war wieder zurück. Seit dieser Diagnose muss Ben in der Uniklinik Düsseldorf verbringen und ist dringend auf eine Knochenmarkspende angewiesen. Durch weitere Folgeerkrankungen, die insbesondere die Lunge...

  • Kleve
  • 29.04.19
  • 1
LK-Gemeinschaft
Hündin Herta braucht Hilfe.

Wer hilft Hündin aus Rumänien
Zu einem besseren Leben braucht Herta nur noch eine Fahrkarte zum "Refugium für Tiere in Not"

"Das Refugium für Tiere in Not" möchte gern die zehn Jahre alte Hündin Herta aus Rumänien aufnehmen. Doch es fehlt noch Geld für die Fahrkarte und die medizinische Versorgung. "Herta lebt mit ca. 20 Hunden unter den ärmlichsten Bedingungen in einem Zwinger in einem Tierheim, in dem über 2.000 Fellnasen zusammengepfercht sind", erzählt Elke Balz vom "Refugium für Tiere in Not". Ihr geht das Schicksal von Herta sehr nahe. Herta wird gemobbt "Innerhalb ihres Rudels ist die friedliche Herta...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.02.19
Vereine + Ehrenamt
Foto: privat

Aber weiterhin Pakete für die Philippinen
Letzter Hilfscontainer auf dem Weg

Dank vieler Spender und Helfer konnte der Verein PHILGER kürzlich wieder einen großen Container mit Hilfsgütern (circa 15 Tonnen) auf den Weg zu den Philippinen bringen. Leider war der 30. Container der jahrelangen Hilfsaktion auch der letzte. Neben gesundheitlichen Problemen im Kreis der Organisatoren gilt als Ursache die Tatsache, dass die Admistration, hier und auf den Philippinen, anscheinend keinen Unterschied macht zwischen der finanziellen Belastung des Transports von Hilfsgütern für...

  • Oberhausen
  • 30.01.19
Überregionales
Für seine Hilfsaktion braucht Lewis Raeburn einen Trasporter und einen Lagerraum.
5 Bilder

Hilfsaktion braucht Unterstützung

Seit fünf Jahren organisiert der gebürtige Jamaikaner Lewis Raeburn Hilfsaktionen nach Trinidad-Tobago. Alles privat, alles aus eigener Tasche finanziert. Doch jetzt brauchen die Helfer selbst Hilfe. Es hakt an mehreren Stellen. Über 20 Jahre lang lebt Lewis Raeburn mittlerweile in Deustchland. In Dortmund ist er besser bekannt unter seinen Vornamen Lewis Raymond. "Ich habe hier meine Ausbildung gemacht und arbeite schon lange in Deutschland." Immer wieder fiel ihm auf, vie viele noch...

  • Dortmund-City
  • 27.09.18
Kultur
Edgars Schulklasse unterstützt den Mitschüler mit Plakat und Unterschriftensammlung. Auch Schulleiterin Beate Zilles (ganz rechts im Bild) würde Edgar gerne die Möglichkeit geben, an ihrem Gymnasium das Abitur zu machen.
2 Bilder

Essener Schule kämpft gegen Abschiebung von Edgar S.

Sie haben Unterschriften gesammelt und Briefe an die Ausländerbehörde geschrieben. Edgars Klasse zittert mit, denn langsam drängt die Zeit: Edgar S. soll zurück in sein Heimatland Armenien geschickt werden - obwohl sich der an Krebs erkrankte Junge alle drei Monate am Essener Uniklinikum zur Nachuntersuchung vorstellen muss. Edgar und seine Familie sind vor zwei Jahren nach Deutschland gekommen, um eine schwere Krebserkrankung des Jungen am Essener Uniklinikum behandeln zu lassen. "In Armenien...

  • Essen-Süd
  • 06.03.18
  • 1
Überregionales
Fastenessen in der Kirchengemeinde St. Matthäus
4 Bilder

Malawi Hilfsprojekt der Afrikafreunde beim Fastenessen der Kirchengemeinde St. Matthäus vorgestellt

Wulfen. Am ersten Fastensonntag fand nach der heiligen Messe das traditionelle Fastenessen der Wulfener St.Matthäus Gemeinde mit rund 70 Gemeindemitgliedern statt. Schon im vergangenen Jahr berichtete Ritschi Vadder von den Afrikafreunden Wulfen über verschiedene Malawi Hilfsprojekte. Seit 2006 konnten Malawi-Hilfsprojekte im Wert von knapp 20.000 Euro unterstützt werden. Als neuestes Projekt beabsichtigen die Afrikafreunde Wulfen, den Bau von Kleinbiogasanlagen in Muona im Süden von...

  • Dorsten
  • 21.02.18
Überregionales
Engagieren sich ehrenamtlich für in Not geratene Mendener: Veronika Czerwinski, Klaus Ullrich, Rüdiger Eßmann, Cristina Gummert, Franz Daniel und Marita Hepping (v.l.). Foto: peb

Mendener helfen Mendenern

Text und Foto stammen von Stadtspiegel-Mitarbeiter Peter Benedickt „Mendener in Not“ hat mit mehr als zwei Millionen Euro größte Not lindern können Der Verein „Mendener in Not“ ist der Anker für Menschen in hochdramatischen Situationen. „Wir versuchen Leid, Not, Armut, die nicht weit von uns entfernt sind, zu lindern“, erklärt Maria-Christine Gummert während eines Pressegesprächs. „Die Not in der Stadt ist spürbar gestiegen, wir wollen deshalb ohne großen Aufwand Hilfe leisten“,...

  • Menden (Sauerland)
  • 17.11.17
Überregionales
Angelika O'Donnell unterstützt auch in diesem Jahr die Hilfsaktion "Weihnachten im Schuhkarton".  
Archivfoto: Thiele
2 Bilder

"Weihnachten im Schuhkarton": Hilfsaktion von Apothekerin O'Donnell läuft

Kinder Weihnachten zu beschenken, was kann es Schöneres geben? Noch dazu Kinder, die sonst vielleicht nichts bekämen. Kinder aus osteuropäischen Ländern wie Weißrussland, Moldawien und Rumänien. Hier kommt die Hilfsaktion "Weihnachten im Schuhkarton" ins Spiel. Die Apothekerin Angelika O'Donnell engagiert sich seit vielen Jahren dafür. Jetzt ist es wieder soweit. Bis zum 15. November können Castrop-Rauxeler gefüllte Schuhkartons für die Kinder in der City-Apotheke, Münsterstraße 1 c, und der...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.