Schulausflug endet für 15-Jährige im Krankenhaus // Unfall an der Ampel Münsterstraße

Anzeige
Dortmund: Fußgängerampel Münster-/Lindenhorster Straße |

Mit einer Fahrt im Rettungswagen und einem Krankenhaus-Aufenthalt endete gestern Nachmittag (26.4.) ein Schulausflug für eine Dortmunder Schülerin.

Die 15-Jährige war um 15.15 Uhr mit ihrer Schulklasse unterwegs, als sie Zeugenangaben zufolge an der Fußgängerampel Münster-/Lindenhorster Straße bei Rotlicht auf die Straße rannte. Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Hagen, auf der Evinger Straße in Richtung Süden unterwegs, war eigenen Angaben nach zuvor auf eine Gruppe von Jugendlichen an dem Fußgängerüberweg aufmerksam geworden. Weil Teile dieser Gruppe auch bei Rot über die Straße liefen, bremste er bereits frühzeitig ab und hupte um zu warnen. Als dann plötzlich die 15-Jährige auf die Straße rannte -
vermutlich um der Klasse zu folgen -, konnte er einen Zusammenstoß trotzdem nicht verhindern. Das Mädchen prallte gegen den Pkw der Marke Citroen. Bei dem Unfall verletzte sie sich so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden musste.

Bei dem Unfall entstand zudem leichter Sachschaden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.