Engagement für die Umwelt in der Innenstadt-Ost

Anzeige
"Jugendliche für den Naturschutz begeistern" war das Motto des Umweltprojekts in der Innenstadt-Ost, Foto: Hartmut Neumann
Nachdem kürzlich im Rahmen der Renovierung des Heliand-Kirchturms ein Falkenkasten installiert wurde, hat jetzt das Stadtbezirksmarketing Innenstadt-Ost ein Projekt für die heimische Vogelwelt auf dem Ostfriedhof realisiert und dabei Jugendliche für den Natur- und Umweltschutz begeistern können.

In Kooperation mit dem Stadtbezirksmarketing, NABU, „Friedhöfe Dortmund“ und Ricarda-Huch-Realschule konnten rechtzeitig vor Beginn der Brutperiode 20 Nistkästen im Bereich der Begräbnisstätte der östlichen Innenstadt aufgehängt werden. Die Jugendlichen hatten diese unter Anleitung des NABU während der letzten Wochen selbst gebaut.

Ralf Symior, der begleitende Lehrer, war besonders stolz darauf, dass sich auch Inklusions-Schüler bei diesem Projekt beteiligten. In den nächsten Wochen sind Exkursionen der Mädchen und Jungen zu dem seit 1876 bestehenden Areal geplant, begleitet vom NABU und Gemeindepfarrer Hartmut Neumann, der im Leitungsteam Stadtbezirksmarketing das Projekt für die Vogelwelt angestoßen hatte und regelmäßig Führungen auf dem Ostfriedhof anbietet.

Insbesondere Greifvögel, die in der Vergangenheit immer wieder in dem Bereich brüteten und in der Natur die Funktion der „Gesundheitspolizei“ wahrnehmen, sollen dort heimisch werden und das ökologische Gleichgewicht fördern. Den Jugendlichen geht es bei den geplanten weiteren Aktionen auch darum zu sehen, welche Vogelarten „ihre“ Nistkästen angenommen haben und die Vielfalt der Vogelwelt im Ballungsraum der Großstadt zu erleben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.164
Heiko Müller aus Dortmund-City | 13.02.2015 | 11:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.