Volkshochschule wird 100

Anzeige
Das Gebäude der VHS an der Hansastraße. Aber auch in den Vororten gibt es zahlreiche Angebote (Foto: Archiv)
 
Verschiedenste Gesundheitsangebote, hier Yoga, gibt es in der Volkshochschule (Foto: Archiv)
Dortmund: VHS | Die Volkshochschule Dortmund wurde am 6. Juni 1913 in der Gaststätte „Schwarzer Rabe“ gegründet. Damit hat Dortmund die älteste VHS im Ruhrgebiet.
Heutzutage ist die VHS kommunaler Weiterbildungsdienstleister, zertifiziert nach DIN ISO 29990 und geht neue Wege: Moderner Unterricht mit E-Boards, Auftritte in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+, Auftragsmaßnahmen, Projekte, 33 Sprachen, professionelle Werkstätten im Kreativbereich, moderne Fachräume für EDV und Gesundheitsbildung sowie berufsbezogene Kurse zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen.
Gerade kleinen und mittleren Betrieben aber auch Freiberuflern und Künstlern ermöglicht das Internet neue Wege in der Vermarktung. Es werden Seminare angeboten, deren Ziel es ist, den Weg zur Realisierung einer professionellen Internetpräsentation aufzuzeigen, z.B. in Form einer virtuellen Galerie, verbunden mit einem effektiven Online-Marketing und eventuell einem Web-Shop. Hierzu werden verschiedene Baukastensysteme vorgestellt. Bereits nach dem Besuch eines Tagesseminars ist man in der Lage, selbst ins Web zu starten.
Auch spezielles Profi-Wissen für die Programmierung von Webseiten wird in grundlegenden Seminaren vermittelt. Mit Angeboten zu den bekannten Programmiersprachen HTML (Hyper Text Markup Language) und Java liefert die VHS den Schlüssel zum Erfolg. Bei der erforderlichen dynamischen Anbindung von Datenbanken hilft dann PHP (Personal Home Page Tools) in Verbindung mit SQL-Datenbanken weiter. Mit Photoshop werden individuelle digitale Bilder gestaltet und online präsentiert. Kommt noch ein Besuch im Flash-Seminar hinzu, ist auch das Einbinden von Animationen in die eigene WEB-Site kein Problem mehr.
Die schönste Webseite nützt allerdings nichts, wenn Google & Co sie im Netz nicht findet. Welche Tricks und Kniffe hier weiter helfen, vermittelt unter dem Stichwort SEO (Search Engine Optimization) ein spezielles Seminar zur „Suchmaschinenoptimierung“.
Wer in der Vermarktung neue Wege gehen und seine Kunden kostenoptimiert aktuell und effizient ansprechen will, nutzt heute die Möglichkeiten von Web 2.0, bedient sich also der Sozialen Netzwerke. Hier vermittelt ein Tagesseminar die notwendigen Strategien.
Breiten Raum nehmen traditionell die Angebote zum Office Paket von Microsoft ein. Besonders das Interesse an der Tabellenkalkulation Excel ist in diesem Jahr gestiegen. Dem trägt die VHS durch eine weitere Differenzierung Rechnung. Unter der Überschrift „Excel spezial“ werden an einzelnen Abenden Vertiefungen zu besonders interessierenden Themenkomplexen angeboten.
Nach dem Zuwanderungsgesetz müssen Neuzuwanderer ohne genügende Deutschkenntnisse an Integrationskursen teilnehmen. Personen, die sich schon länger in Deutschland aufhalten, können auf Antrag beim Bundesamt für Migration ebenfalls diese Kurse besuchen.
Die VHS bietet Integrationskurse auf allen Lernstufen an. Ende Januar 2013 beginnen Anfängerkurse am Vormittag, am Nachmittag und am Abend. Am Bedarf der Teilnehmenden orientiert, werden überwiegend Kurse in Vollzeit (25 Stunden/Woche) angeboten. Laufend beginnen neue Kurse, soweit genügend Teilnehmer vorhanden sind. Damit wird flexibler auf die Bedürfnisse eingegangen.
Als Nachweis einfacher Deutschkenntnisse für den Ehegattennachzug nach Deutschland bietet die Volkshochschule im nächsten Halbjahr drei Prüfungen „Start Deutsch A1“ für Migranten an, die bisher etwa 150 bis 200 Unterrichtsstunden Deutsch gelernt haben.
Zur Vorbereitung auf den Deutsch-Test für Zuwanderer) werden Intensivkurse und kompakte Wochenend-Workshops angeboten. Die Prüfungen werden bedarfsorientiert durchgeführt.
Einbürgerungstests werden in der Regel freitags von 10 bis 11 Uhr im 14-tägigen Rhythmus angeboten. Ab April wird der neue Test „Leben in Deutschland“ eingeführt, der den Einbürgerungstest und den Orientierungskurs-Test zusammenfasst.
Die VHS setzt in der Gesundheitsbildung mit einem thematisch umfangreichen und inhaltlich ausdifferenzierten Weiterbildungsangebot bereits seit vielen Jahren konsequent auf Prävention und Vorsorge. Eine breite Angebotspalette mit vielen neuen Themen kennzeichnet das neue Gesundheitsangebot.
Im Programmschwerpunkt „Medizinische Fragen und Heilverfahren“ wird der Vortrag „Warum bin ich nur so müde?“ in Kooperation mit dem Knappschaftskrankenhaus Dortmund durchgeführt. Dr. Clemens Kelbel (Chefarzt und Leiter des Schlaflabors) stellt einige Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten bei Schlafstörungen vor. Eva Eigenbrod (Referentin für Pharmazie und Naturheilkunde) beantwortet die Frage, ob die "schnelle" Schlaftablette Hilfe oder Risiko bedeutet, und berichtet über naturheilkundliche Möglichkeiten für einen gesunden Schlaf.
Der Vortrag der Heilpraktikerin Barbara Priggemeier beleuchtet das Thema: „Knacken im Gebälk: naturheilkundliche Behandlung von Osteoporose“.
Unter dem Motto „Sucht nach Zucker - Was kann ich tun?“ geht die Heilpraktikerin Tina Köster der Frage nach, wie es zu Zuckersucht kommt und wie man sich so ernähren kann, dass der Ausstieg aus der Abhängigkeit von Zucker langfristig gelingt.
Neben den ausgewählten Programmbereichen EDV, Deutsch und Gesundheit bietet die VHS zahlreiche Veranstaltungen zur Elementarbildung, Mathematik, zur beruflichen Bildung, über 30 Sprachen und Interkulturelle Bildung, Politik, Gesellschaft, Ökologie, Kunst, Kultur, Kreativität, Pädagogik und Psychologie. Mit einem Schulabschluss ermöglicht die VHS eine zweite Chance. vhs.campus bietet als der Partner für Wirtschaft und Beruf maßgeschneiderte Auftragsmaßnahmen nach Wunsch an.
Alle Veranstaltungen gibt es auch im Internet unter www.vhs.dortmund.de.Dem Wetter trotzen und bequem von zu Hause aus die Wunsch-Veranstaltung auswählen und buchen. Sogar Weihnachten, Silvester und in der Zeit dazwischen, obwohl die VHS an diesen Tagen geschlossen ist. Rund 60 Prozent der VHS-Kunden nutzen bereits die Online-Anmeldemöglichkeit.
Weitere Infos gibt es per Kunden-Telefo unter  502 47 28 (Mo bis Fr 9 bis 16 Uhr)
 502 47 27 (Mo bis Fr von 16 bis 20 Uhr, Sa von 8:30 bis 12:30 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.