Möge Halloween mit dir sein

Anzeige
So toll leuchtete der Kürbis mit den Motiven aus der Star Wars-Saga. (Foto: Andreas Wolko)

Einen Kürbis für Halloween aushöhlen macht Spaß, ist aber nicht so ungewöhnlich. Es sei denn, der Schnitzer heißt Andreas Wolko und kommt aus Eving.

Der 42-Jährige hat sich aus gegebenem Anlass die Mühe gemacht, zu Halloween einen Kürbis etwas origineller zu „schnitzen“ als es die meisten anderen Leute tun.
Den Kürbis schnitzte der Evinger in verschiedenen Tiefen ein bzw. kratzte seine Haut nur an der Oberfläche an, um verschieden Lichteffekte zuerhalten.
Am Tag des Aushölens betrug das Gewicht des Kürbisses knappe 48 Kilogramm, da der Kürbis seitlich lag, hatte er einen „Taillenumfang“ von 178cm und einen Höhenumfang von 138 cm.
Das Aushölen selbst dauerte ca. 2,5 Stunden und das Schnitzen inklusive dem Aufzeichnen der Motive nochmal rund sieben Stunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.