Kleinschüler: Zweites Freundschaftsspiel souverän gemeinstert

Anzeige
Dortmund: Eisstadion | Kleinschüler: zweites Freundschaftsspiel souverän gemeinstert

Am Samstag stand das zweite Vorbereitungsspiel gegen die Icealiens aus Ratingen auf dem Plan. Die Dortmunder Kleinschüler starten erst im Novemer mit den Ligaspielen und die Zeit bis dahin soll nicht ungenutzt bleiben; ein bisschen Spielpraxis kann nicht schaden.
Nach dem Startpfiff erfolgte zunächst ein vorsichtiges Abtasten des Gegners. Zwar konnte kurz danach bereits mit 1:0 in Führung gegangen werden, aber so recht wollte der Puck danach nicht erneut im Ratinger Tor landen. Auch wenn sich bereits schon nach den ersten Minuten die Überlegenheit der Eisadler auf dem Eis zeigte, die weiteren Tore ließen lange auf sich warten. Dann ging es aber Schlag auf Schlag und zum Ende des ersten Drittels hieß es 5:1 für die Dortmunder. Wobei der Treffer für Ratingen sogar noch aus einem Eigentor resultierte, bei dem Spielstand aber verschmerzt werden konnte.
Im zweiten Drittel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Ratingen kam kaum ins Dortmunder Drittel und wenn, dann wurden sie meist durch die stabile Abwehr der Eisadler abgefangen. Die verbleibenden Torschüsse wurden durch die beiden sicheren Torhüter abgewehrt. Die Jungadler stürmten die ganze Zeit in verschiedenen Einzelaktionen zum gegnerischen Tor, konnten aber den erfolgreichen Abschluss nicht immer finden. Es resultierten daraus trotzdem 3 weitere Tore; welche evtl. durch ein geschicktes Zusammenspiel weitaus mehr hätten werden können. Aber ein 8:1 stellte zur zweiten Pause ein ordentliches Polster dar.
Damit auch die mitspielenden Bambinis zu vermehrter Eiszeit kommen, stellte Ludwig Franta im letzten Drittel die Reihen ein wenig um. Der Zug zum Ratinger Tor blieb aber nach wie vor ungebrochen. Die meiste Zeit spielte sich das Geschehen im gegnerischen Drittel ab. Treffer 9 und 10 waren die Konsequenz. Ein kurzzeitigs Aufbäumen der Icealiens sowie eine Unachtsamkeit auf Seiten der Dortmunder Kleinschüler führte zum 2. Tor für die Gegner. Das Endergebnis von 11:2 spricht allerdings für sich. Es war eine solide Vorstellung der jungen Adler, welche endlich dem ersten „offiziellen“ Spiel entgegenfiebern.

Mannschaft:
Artur Will (T), Leander Freund (T), Till Gralak, Marie Meyer-Piton, Christian Schilling, Sascha Felsing, Nic Janz, Julian Herbold, Noah Hahn, Nikita Morach, Hendrick Baldauf, Jonas Ebbert, Nicolas Lateit, Gregor Markus, Luca Kloß, Boris Metzler, Till König, Dustin Franta, Paus Riskop, Luis Franke

Trainer:
Ludwig Franta sen.

Strafminuten:
Dortmund 6 – Ratingen 4
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.