Neues Prinzenpaar der Narren mit adligem (britischen) Hintergrund vorgestellt

Anzeige
  Im Brauersaal der Actien-Brauerei wurde heute das neue Prinzenpaar der Stadt Dortmund für die kommende Karnevalssession 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Walter Buchholz, Präsident des Festausschuss Dortmunder Karneval e. V., präsentierte in Anwesenheit von Vertretern aus Stadt, Politik, Sponsoren und Karneval, die Eheleute Peter und Eleonore Brockwell Esq. als die neuen Regenten der fünften Jahreszeit, Peter III. und Eleonore I.

Ihnen werden die Paginnen Anne (Nietsch) und Denise (Mark), sowie der langjährige Prinzenführer Uwe Wilschewski und als Fahrer Benjamin Ben Jeddou zur Seite stehen.

Ein Novum im Dortmunder Karneval ist nun, dass ein Prinz die Narren regieren wird, dessen Familienstammbaum bis ins 16. Jahrhundert zurück reicht. Einer seiner Vorfahren wurde in dieser Zeit in den niederen Adelsstand erhoben. Dieses geht dem Namenszusatz Esq. (Esquire) hervor. Natürlich muss es dann auch ein Familienwappen geben, rein zufällig in den in Dortmund besonders geschätzten Farben „Schwarz“ und „Gelb“.

Karnevalsfreunde und die Zuschauer des Dortmunder Rosenmontagszuges kennen den gebürtigen Londoner vor Allem als „Brinkhoff´s - Mann“, wenn er in seinem aus 4000 Kronkorken und 22kg schweren Kostüm mit seinem britischen Humor bei jedem Wetter im Zug für gute Laune sorgt.

Ihre karnevalistischen Wurzeln haben Beide in der Karnevalsgesellschaft Rot-Gold Dortmund-Wickede 1967 e. V., die im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiert. „Gerade im Jubiläumsjahr das Prinzenpaar sein zu dürfen, ist eine besondere Ehre für uns“, betonte der kommende Prinz.

Sich selbst bezeichnet er als „überzeugten Dortmunder mit Londoner Wurzeln“, der als 17-jähriger Soldat der britischen Armee vor 42 Jahren nach Dortmund kam. Damals lernte er seine zukünftige Ehefrau Eleonore kennen und lieben, genauso wie das damalige, wie er es nennt, „Leben im Pott“ und das Dortmunder Bier.

Die zukünftige Prinzessin war schon 2011 Pagin des damaligen Prinzenpaares. „Die tolle Zeit und das damals Erlebte ließen den Entschluss reifen, uns gemeinsam auch einmal als Prinzenpaar zu bewerben“, sagte die kommende Regentin bei ihrer Vorstellung.

Zusammen freuen sie sich jetzt schon unbändig auf den Tag der Prinzenproklamation am 11.11.2016 im Goldsaal der Westfalenhallen. Die Vorfreude auf die weiteren Veranstaltungen, wie das Prinzentreffen und der Prinzenball im Goldsaal, die sie als offizielle Gastgeber als besondere Höhepunkte ansehen, ließen sie sich heute schon anmerken.

Nach dem Motto „nach Aschermittwoch ist vor dem Karneval“ engagiert sich Peter Brockwell in seinem Verein als Tänzer im Männerballett und bei allen Vereinsaktivitäten „wenn es mein Beruf als Selbständiger zulässt“, so der 59-jährige Montagedienstleister.

Ehefrau Eleonore arbeitet bei einem großen Modehaus in Dortmund, wie sie es sagt „hinter den Kulissen“. Beide haben aber jetzt schon ihr Berufsleben und den Urlaub auf die Aufgaben als Prinzenpaar abgestimmt. In der Karnevalszeit werden sie über 180 gemeinsame Termine wahrzunehmen haben.

Im Anschluss an die Vorstellung überreichte Peter Brockwell feierlich sein schweres Kronkorken-Kostüm an den Verkaufsleiter der Brinkhoff´s - Brauerei Jens von der Wege, der dieses bei Ausstellungen zeigen will.

Gründe zum Feiern wird es in der kommenden Karnevalszeit genug geben. Die beiden designierten Regenten hatten heute schon doppelten Grund dazu. Zum einen nach langer Geheimhaltung der erste öffentliche Auftritt als Nachfolger des amtierenden Prinzenpaares Christian I. und Janine II., zum zweiten überraschten sie die Anwesenden mit der Tatsache, dass sie heute auch den 37. Hochzeitstag feiern.

Na, wenn das kein gutes Omen für den Karneval ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.