Vereinsempfang der SPD Scharnhorst

Anzeige
02.04.2017- Vereinsempfang des SPD Stadtbezirks im Städtischen Saalbau Scharnhorst (Foto: Schmitz)
Dortmund: Saalbau Scharnhorst | Auf Einladung des SPD Stadtbezirks Scharnhorst trafen sich jetzt Vertreter der
Vereine und Institutionen im Stadtbezirk mit Vertretern der sozialdemokratischen Politik.

„Nichts ist wichtiger, als persönlich in Kontakt zu kommen, sich kennenzulernen und miteinander zu kommunizieren. Nur so können wir gemeinsam Lösungen und Entwicklungspotenziale finden und nutzen!“, sagte Lars Wedekin in seiner Begrüßungsansprache.

Hauptredner des Tages war jedoch Stadtdirektor und Kulturdezernent Jörg Stüdemann. In beeindruckender Weise schaffte er es, von der allgemeinen und finanzpolitischen Situation der Stadt Dortmund, einen weiten Bogen zur Kulturpolitik und dem Projekt Nordwärts zu spannen, so dass seine Rede dazu beitrug, dass erste Ideen für neue Projekte im Stadtbezirk angestoßen wurden.
Stüdemann machte noch einmal sehr deutlich, dass die Diversität des Bezirks zeitgleich seine große Chance ist. Von attraktiven Wohnangeboten, zu Möglichkeiten der Naherholung bis zu einem bunten und aktiven Vereinsleben hat der Stadtbezirk, so Stüdemann, alles was man sich wünscht. Wichtig sei es jedoch, den Status Quo nicht zu verwalten, sondern aktiv weiterzuentwickeln und attraktiv zu halten.

Gleicher Meinung waren auch die anderen geladenen Ehrengäste, wie Nadja Lüders, MdL, Norbert Schilff und Sabine Poschmann, MdB, die alle, wie es Nadja Lüders ausdrückte: „Immer wieder gerne in Schanne sind.“ Nicht zuletzt auch wegen der vielen interessanten Menschen, denen man begegnen kann.

Auch außerhalb einer solchen Veranstaltung freuen sich die Partei-Vertreter über Anregungen aus der Bevölkerung, daher bitten sie darum: "Sprechen Sie uns gerne an!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.