Cafe LeseLust 60 plus gibt spannende und unterhaltsame Tipps für die Sommerlektüre

Anzeige
War als "Promi" im Cafe LeseLust 60 plus eingeladen und stellte eines seiner Lieblingsbücher vor: Pfr. Tong Rosiepen von der Evangelischen Kirchengemeinde Brackel.
Dortmund: Bibliothek Brackel |

Trotz hochsommerlicher Temperaturen haben sich wieder zahlreiche Literaturfreunde in der Brackeler Bibliothek am ersten Freitag im Juli getroffen.
Gespannt warteten sie auf die Literatur, die Ihnen der evangelische Pfarrer Tong Rosiepen mitgebracht hatte.

Sie wurden nicht enttäuscht, denn mit Frank Schätzlings Roman „DER SCHWARM“ traf der Hobbytaucher den Geschmack und das Interesse der meisten Zuhörer. Schätzlings Roman ist bereits 10 Jahre alt, doch das Thema – die Verschmutzung der Weltmeere und die Folgen für das Ökosystem – bestimmen auch heute noch die Tagesordnungen globaler Umweltgipfel. Tsunamis - wie im Roman beschrieben- wurden leider noch im Erscheinungsjahr 2005 an vielen ostasiatischen Küsten und einige Jahre später vor Japans Küste traurige Wirklichkeit für tausende Menschen.
Die zweite Vorleserin, Renate Schneider, brachte mit ihrem Lieblingsbuch eine andere Naturgewalt und den damit verbundenen Überlebenskampf der Menschen in ein ganz anderes Licht.
Der Roman von Velma Wallis ZWEI ALTE FRAUEN erzählt von Indigenas in Alaska. Aus Mangel an ausreichender Nahrung entschließt sich der Ältestenrat des Indianerstammes 2 alte Frauen auf ihrer Wanderung durch Eis und Schnee, immer auf der Suche nach Essbaren für Männer, Frauen und Kinder zurück zulassen.
Doch statt - verlassen von den eigenen (Stammes-)Angehörigen- auf den Tod zu warten, entschließen sich die beiden 75- und 80-jährigen Frauen aktiv zu werden. Sie erinnern sich an ihre Jugend, ihr arbeitsreiches Leben und an das was sie gelernt haben, um im täglichen Kampf im Norden Alaskas zu überleben. Wie sie es schafften für sich selbst und später sogar für ihren Stamm ausreichend Nahrung zu finden und dem Hungertod entkommen wird von Renate Scheider nur kurz zusammengefasst.
Denn schließlich gilt im Cafe LeseLust 60 plus: Weiterlesen unbedingt erwünscht!
Dies galt auch für die übrigen Bücher, die von einigen Literaturfreunden vorgestellt worden sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.