Cafe LeseLust 60 plus traf sich im Altarraum der Asselner Kirche

Anzeige
Pfarrer Dr, Johannes Ruschke und Renate Schneider (beide in der Bildmitte) stellten ihre derzeitigen Lieblingsbücher im Altarraum der Asselner ev. luth. Kirche vor.
Dortmund: Ev. Kirche Asseln | Auch eine ausgefallene Heizung konnte die rund 25 Lesefreundinnen und Lesefreunde nicht davon abhalten den beiden Buchvorstellungen von Pfr. Dr. Johannes Ruschke und Renate Schneider zu lauschen. In der bereits für das Erntedankfest dekorierten Kirche stellte Pfr. Ruschke eines seiner Lieblingsbücher von Bernhard Schlink vor:
In dessen Buch Sommerlügen setzt der Autor sich in 7 Geschichten mit dem Thema Lebenslügen u.a. in der Partnerschaft und der Vater/Sohn Beziehung auseinander.
Mit der vorgelesenen Kurzgeschichte Der Fremde in der Nacht weckte Ruschke die Neugierde auf ein rasches Weiterlesen bei seinen Zuhörerinnen und Zuhörern.
Die zweite Vorleserin Renate Schneider las aus der jüngsten Veröffentlichung von Ingrid Noll: Der Mittagstisch
Beide Buchtitel sind in der Brackeler Bibliothek ausleihbar.
Selbstverständlich bestand auch wieder Gelegenheit bei den BesucherInnen eigene Bücher vorzustellen, darunter auch ein heimatkundliches Geschichtsbuch über die Nachbarortschaft Aplerbeck. Sein Besitzer Manfred Thiel las hieraus die Geschichte über die beiden Mönchsbrüder weißer und schwarzer Ewaldi und deren Schicksal zur Zeit der Christianisierung vor.
Renate Schmitt-Peters stimmte mit ihren Gedichten zum Beginn und zum Ende der Veranstaltung die Lesefreunde auf die Herbstzeit ein.
Das nächste Cafe LeseLust 60 plus findet am Freitag, 07. November um 10.00 Uhr wieder in der Brackeler Bibliothek, Oberdorfstraße 23 statt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.