TuS Brackel bei den Stadtmeisterschaften nicht zu schlagen.

Anzeige
Bei den Dortmunder Stadtmeisterschaften, dem traditionellen Jahresabschluss der Turnerinnen und Turner, war der Nachwuchs des TuS Brackel nicht zu schlagen.

Bei den Mädchen der Altersklasse 7 überzeugte Ronja Bredebusch (55,1 Pkt.) durch technisch einwandfreie Übungen an allen Geräten und gewann überraschend deutlich vor ihren Kontrahentinnen.
In der Altersklasse 8 wurde Dana Coerdt (48,85 Pkt.) mit knappem Abstand Stadtmeisterin. Dana turnte bereits die Übungen für das kommende Wettkampfjahr.
Nele Bredebusch (55,1 Pkt.) turnte in der AK9 ebenfalls schon die sehr anspruchsvollen Übungen der höheren Altersstufe und holte sich deutlich vor ihrer Konkurrenz den Stadtmeistertitel.
Alle drei Mädchen trainieren in der Turntalentschule der KTV Dortmund.

Der männliche Nachwuchs war nicht minder erfolgreich.
Den Wettkampf der 6-Jährigen gewann Oskar van Ophuysen vor seinen Vereinskameraden Finn Meyer, Noah Reiswich und Elias Klimkeit.
Bei den 7-Jährigen errang Moritz Windgassen bei seinem ersten Wettkampf gleich den Pokal des Stadtmeisters.
Ein spannendes Duell lieferten sich die beiden 10-jährigen Brackeler David Byrski und Emil Lünemann. Am Ende hatte David etwas mehr Glück mit den Wertungen der Kampfrichter und fand sich ganz oben auf dem Siegerpodest wieder.
Den Wettkampf der 12-jährigen entschied Nick Blaurock deutlich vor Moritz Ellermann für sich.
Das Trainertrio Heike Blaurock, Karl-Heinz und Ralf Bredebusch zeigte sich entsprechend zufrieden mit dem großen Erfolg. „Alle Jungs haben gute Leistungen gezeigt und bewiesen, dass der TuS das männliche Gerätturnen in Dortmund dominiert und dafür sorgt, dass dieser tolle Sport in der „Fußballstadt“ nicht völlig von der Bildfläche verschwindet“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.