Klaus Stallmann als Vorsitzender der Freunde und Förderer des Klinikums Westfalen bestätigt

Anzeige
Klaus Stallmann (4.v.l.) wurde als Vorsitzender der Freunde und Förderer des Klinikums Westfalen bestätigt. (Foto: privat)

Der alte und neue Vorsitzende wurde einstimmig im Rahmen der Mitgliederversammlung in der Klinik am Park Lünen wiedergewählt.

Stallmann berichtete über zahlreiche Aktivitäten des Vereins in den zurückliegenden zwei Jahren: Die Förderung des "Haus der Sinne" in Lünen und eingerichteter Spielecke sowie der Waffelverkauf und die Verlosung eines Autos im Rahmen des 130-jährigen Bestehens des Hellmig-Krankenhauses in Kamen. Auch ein Doppelkopf- und Skatturnier und die Deckenbilder auf der Intensivstation im Knappschaftskrankenhaus Dortmund zählten dazu.

Als Schwerpunkte für das Jahr 2016 benannte Stallmann den Ankauf von Bänken für das Knappschaftskrankenhaus in Lütgendortmund sowie die Beteiligung am Brami-Fest in Lünen-Brambauer.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Mitglieder die Landtagsabgeordnete Gerda Kieninger, den Kamener Bürgermeister Hermann Hupe sowie den Chefarzt der Klinik für Psychiatrie in Lütgendortmund, Dr. Thomas Finkbeiner. Als Geschäftsführerin wurde die Krankenhausleiterin des Hellmig-Krankenhauses, Anke Ronge, als Kassierer Christian Scholz bestätigt. Als Beisitzer fungieren Michael Kleinschmidt, Peter Seidel, Karin Kandler-Langer, Jörg Kühn, Stefan Grave, Stefan Aust sowie Dieter Kniffka und Udo Ohlis.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.