Klinik am Park Lünen

Beiträge zum Thema Klinik am Park Lünen

Ratgeber

Aus dem Stadtteil Brambauer
In der Klinik am Park wird weiter geimpft

Impfzentrum Klinik am Park in Lünen-Brambauer: Um die große Nachfrage nach Immunisierung bedienen zu können und die Impfquote zu erhöhen, hat das Klinikum Westfalen neben dem Knappschaftskrankenhaus Dortmund auch an der Klinik am Park in Lünen-Brambauer ein Impfzentrum für jedermann eingerichtet. Der Zugang erfolgt von außen an der Ferigestraße (gegenüber der Realschule) und ist ausgeschildert. Geimpft wird nur mit Termin, den Sie online buchen können:...

  • Lünen
  • 08.01.22
Ratgeber
Das Impfangebot an der Klinik im Park ist erfolgreich gestartet worden.

Im nahen Brambauer
Impfangebot: Termine vorerst bis 23.12. buchbar

Das Impfzentrum an der Klinik am Park Lünen im nahen Brambauer - von Brechten ein Katzensprung - ist erfolgreich gestartet. Wartezeiten wurden weitgehend vermieden. Vorerst sind Termine bis zum 23. Dezember buchbar. Bis zu 150 Impftermine für Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen werden pro Tag vergeben, täglich inklusive Samstag und Sonntag ab 16 Uhr und buchbar nur online über die Homepage www.klinikum-westfalen.de. Verimpft wird ausschließlich Moderna. Impfen lassen können sich daher alle ab 30...

  • Dortmund-Nord
  • 14.12.21
Ratgeber
Die Klinik am Park in Brambauer.

Klinikum Westfalen
Zweites Impfzentrum öffnet an der Klinik am Park

Das Klinikum Westfalen startet ein zweites Impfzentrum, diesmal an der Klinik am Park Lünen, Brechtener Str. 59, ergänzend zum schon bestehenden am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel. Ab sofort können Termine für den Standort im Brambauer - gerade einmal 1,4 km hinter der Ortsgrenze zu Brechten - online gebucht werden, die Impfungen – ausschließlich nach Terminvergabe - starten am Montag, 13. Dezember. Das Angebot umfasst Erst-, Zweit-, und Boosterimpfungen. Verimpft wird...

  • Dortmund-Nord
  • 09.12.21
Ratgeber
Dr. Michael Sahm, Leitender Oberarzt der Klinik für Chirurgie an der Klinik am Park Lünen.

Dr. Michael Sahm informiert online
Optionen gegen den Darmkrebs

Per Onlinevortrag informiert Dr. Michael Sahm, Leitender Oberarzt der Klinik für Chirurgie an der Klinik am Park Lünen, im Rahmen der Informationsreihen des Klinikums Westfalen, zu dem auch das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel zählt, über "Optionen gegen den Darmkrebs": am Donnerstag, 9. Dezember, ab 18 Uhr. Im Fokus stehen dabei die moderne Chirurgie und minimalinvasive Eingriffe „durchs Schlüsselloch“. Zugleich will der Krankenhausverbund dafür werben, auch in der Pandemie solche...

  • Dortmund-Ost
  • 06.12.21
Ratgeber
Das medizinische Team des Brustzentrums am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel stammt aus verschiedenen Herkunftsländern (v.l.n.r.): Chefarzt Dr. Frank Schmolling wurde in Deutschland geboren, Oberärztin Ayten Yavuz in der Türkei, Assistenzärztin Amal Nasri in Spanien, der Leitende Oberarzt Markus Skrobol in Polen und die Assistenzärztin Insaf Ridene in Tunesien.

Im Brustzentrum in Brackel
Behandlung ohne Sprachbarrieren im Knappschaftskrankenhaus

Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung der Frau. Aber: Die Chancen auf Heilung stehen gut. Und deshalb dürfen Sprachbarrieren sowie (religiöse) Scham- und Tabugrenzen hier keine Hindernisse bilden. "Im Brustzentrum am Knappschaftskrankenhaus Dortmund halten wir Sprechstunden daher nicht nur in deutscher, sondern auch in türkischer, arabischer und polnischer Sprache ab. Und wir bieten eine Beratung und Untersuchung auf Wunsch auch ausschließlich von Frau zu Frau an", erklärt...

  • Dortmund-Ost
  • 01.12.21
Wirtschaft
Matthias Wagner ist innerhalb des Klinikum Westfalen für den Standort Brackel zuständig.
4 Bilder

Krankenhausverbund in Dortmund-Brackel, -Lütgendortmund, Lünen-Brambauer und Kamen
Neu-Organisation im Klinikum Westfalen abgeschlossen

Das Klinikum Westfalen hat die im laufenden Jahr gestartete personelle Neuorganisation der Leitungsaufgaben in seinen vier Krankenhäusern abgeschlossen. Matthias Wagner übernahm schon im Frühjahr die Standortleitung für das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel. Zuvor übte der 30-Jährige innerhalb des Verbundunternehmens diese Funktion am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund aus. Sein Studium schloss er mit dem Mastertitel für Management im Gesundheitswesen ab. Am...

  • Dortmund-Ost
  • 27.10.21
Ratgeber
Dr. Kathrin Niemöller, Chefärztin der Kliniken für Diabetologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel und an der Klinik am Park Lünen.

Chefärztin Dr. Kathrin Niemöller informiert am 27. Oktober
Online-Vortrag zum Diabetischen Fußsyndrom

Einen Informationsabend zum Diabetischen Fußsyndrom als Online-Vortrag und anschließendem Chat mit Chefärztin Dr. Kathrin Niemöller (Bild) bietet das Klinikum Westfalen am Mittwoch, 27. Oktober, ab 18 Uhr. Dabei handelt es sich um eine verbreite Komplikation von Diabetes-Erkrankungen, über die Dr. Niemöller, Chefärztin der Kliniken für Diabetologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel und an der Klinik am Park Lünen, informiert. Nähere Informationen hierzu, aber auch Hinweise auf...

  • Dortmund-Ost
  • 24.10.21
Ratgeber
Oberarzt Christian Taubenberger (l.) und Dr. Daniel Oswald (r.), der Leiter Intensivmedizin am Knappschaftskrankenhaus Dortmund, mit einem Patienten vor dem Flug.
9 Bilder

Intensivmedizinische Rettungseinsätze durch die Luft in der Pandemie stark gefragt
Fliegendes ECMO-Team aus Brackel als letzte Chance

Wenn nichts anderes mehr hilft, dann fliegt das mobile ECMO-Team des Klinikums Westfalen ein. Seit Anfang 2019 reisen die Intensivmediziner aus Brackel samt spezieller technischer Ausstattung notfalls mit dem Hubschrauber zu Patienten mit akutem Lungenversagen (kurz ARDS) oder Herzversagen. Ziel sind Kliniken im Umland, die eine maschinelle Herz- und Lungenunterstützung nicht anbieten können. Die Corona-Pandemie lässt immer mehr Anfragen für solche Rettungseinsätze im Knappschaftskrankenhaus...

  • Dortmund-Ost
  • 07.04.21
Ratgeber
Dr. Björn Schmitz, Chefarzt der Viszeralchirurgie in Brambauer.

Chefarzt im Klinikum Westfalen referiert live im Internet
Vortrag über Hernien

Hernien, also Leisten- und Bauchwand- oder sonstige Brüche können Schmerzen verursachen und Lebensqualität nehmen. Über Ursachen, Symptome, Risiken und Therapiemöglichkeiten informiert Dr. Björn Schmitz, Chefarzt der Viszeralchirurgie an der Klinik am Park Lünen, am Donnerstag, 11. März, ab 18 Uhr live in einem Online-Vortrag. Wegen der Corona-Pandemie kann der Informationsabend mit dem Chefarzt im Klinikum Westfalen per Klick im Internet live verfolgt werden. Auch Fragen an den Referenten sind...

  • Dortmund-Ost
  • 05.03.21
Ratgeber
Prof. Dr. Björn Ellger, Direktor der Kliniken für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie des Klinikums Westfalen.

Online-Vortrag über Intensivmedizin (nicht nur) in Zeiten der Corona-Pandemie
Zurück ins Leben

Intensivmedizin ist im Zuge der Corona-Pandemie ein brandaktuelles Thema. Was aber leistet moderne Intensivmedizin, wie hilft sie Menschen zurück ins Leben? Solchen Fragen stellt sich am Mittwoch, 24. Februar, ab 18 Uhr live in einem Online-Vortrag Prof. Dr. Björn Ellger, Direktor der Kliniken für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie des Klinikums Westfalen. "Die moderne Intensivmedizin versorgt Menschen mit akut lebensbedrohlichen Erkrankungen; vitale Organfunktionen werden,...

  • Dortmund-Ost
  • 22.02.21
Ratgeber
Krankenhausseelsorger Uwe Heubach verstärkt das Team im Klinikum Westfalen, u.a. im "Knappi" in Brackel.

In den Kliniken in Brackel, Lütgendortmund und Lünen-Brambauer
Uwe Heubach verstärkt das Krankenhaus-Seelsorgeteam

Das Seelsorgeteam im Klinikum Westfalen hat Verstärkung bekommen. Uwe Heubach bringt noch etwas mehr Unruhe in seinen Ruhestand und kümmert sich im Auftrag der evangelischen Kirche in Ergänzung zu Matthias Missfeldt um Schäfchen in den Dortmunder Knappschaftskrankenhäusern in Brackel und LüDo im Verbund und am Standort Lünen. Der 65-Jährige sucht nach fast 30 Jahren als Gemeindepfarrer und nach anderen intensiven Erfahrungen auch in der Krankenhausseelsorge vor allem den direkten Kontakt zu den...

  • Dortmund-Ost
  • 20.11.20
Wirtschaft
Bettina am Orde übergab den Preis an Klaus Böckmann.

Übergabe in einer reduzierten Feierstunde
Klinikum Westfalen gewinnt Innovationspreis

Schlaganfall-Lotsen, ehrenamtliche Sterbebegleiter auf der Intensivstation und die Kampagne "Wir stehen Kopf für Sie" sind die Gewinner des Knappschaft Kliniken Awards 2020. Das Klinikum Westfalen gehört zu den Preisträgern.  Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Knappschaft Bahn-See und Erste Hauptgeschäftsführerin der Knappschaft Kliniken GmbH, überreichte jetzt die Preise in einer wegen der Corona-Pandemie reduzierten Feierstunde. "Innovation ist im Gesundheitswesen heute wichtiger denn...

  • Dortmund-Ost
  • 08.09.20
Ratgeber
Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel ist quasi die Zentrale des Klinikum Westfalen.

Klinikum Westfalen: Veranstaltungsabsage bis 30. April verlängert
Angebote in Dortmund-Brackel und Lütgendortmund, Kamen und Lünen-Brambauer betroffen

Das Klinikum Westfalen verlängert die Absage seiner eigenen Veranstaltungen bis einschließlich zum 30. April. Betroffen sind davon auch die Vortragsreihe "Medizin aktuell" im Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel, das Gesundheitsforum im Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, die Pulsschlag-Reihe im Hellmig-Krankenhaus und die Abendsprechstunde in der Klinik am Park Lünen. Mit dem fortdauernden Verzicht auf die geplanten Veranstaltungen will das Klinikum Westfalen dazu beitragen, die...

  • Dortmund-Ost
  • 19.03.20
Ratgeber
Ab Dienstag, 17. März, gilt z.B. im Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel ein generelles Besuchsverbot. Foto: Schmitz

Auch Cafeteria im Brackeler "Knappi" für Besucher und Patienten geschlossen
Besuchsverbot in den Krankenhäusern des Klinikum Westfalen

Das Klinikum Westfalen reagiert mit weiteren Maßnahmen auf die fortschreitende Entwicklung zum Coronavirus. Ab Dienstag, 17. März, gilt ein generelles Besuchsverbot in den vier Häusern des Klinikums Westfalen, den Knappschaftskrankenhäusern Dortmund in Brackel und Lütgendortmund, dem Hellmig-Krankenhaus in Kamen und der Klinik am Park Lünen in Brambauer. Ausnahmen sind nur in seltenen Einzelfällen aus besonderem Anlass möglich und müssen mit Stations- und Abteilungsleitungen vorher abgestimmt...

  • Dortmund-Ost
  • 16.03.20
Ratgeber
Der Knappschafts-Krankenhausverbund Klinikum Westfalen sagt öffentliche Veranstaltungen ab.

Um die Verbreitung des Coronavirus zu begrenzen
Klinikum Westfalen sagt öffentliche Veranstaltungen ab

Das Klinikum Westfalen hat heute Nachmittag (4.3.) als Beitrag zur Begrenzung der Verbreitung des Coronavirus öffentliche Veranstaltungen abgesagt. Aktuell gibt es in den vier Krankenhäusern des Klinikums Westfalen in Dortmund-Brackel, Dortmund-Lütgendortmund, Kamen und Lünen-Brambauer keinen gemeldeten Corona-Fall. Trotzdem möchte das Unternehmen aus Gründen der Vorsicht und der Vorbeugung zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit von Patienten und Mitarbeitern bis auf weiteres auf öffentliche...

  • Dortmund-Ost
  • 04.03.20
Vereine + Ehrenamt
Klaus Stallmann (4.v.l.) wurde als Vorsitzender der Freunde und Förderer des Klinikums Westfalen bestätigt.

Klaus Stallmann als Vorsitzender der Freunde und Förderer des Klinikums Westfalen bestätigt

Der alte und neue Vorsitzende wurde einstimmig im Rahmen der Mitgliederversammlung in der Klinik am Park Lünen wiedergewählt. Stallmann berichtete über zahlreiche Aktivitäten des Vereins in den zurückliegenden zwei Jahren: Die Förderung des "Haus der Sinne" in Lünen und eingerichteter Spielecke sowie der Waffelverkauf und die Verlosung eines Autos im Rahmen des 130-jährigen Bestehens des Hellmig-Krankenhauses in Kamen. Auch ein Doppelkopf- und Skatturnier und die Deckenbilder auf der...

  • Dortmund-Ost
  • 07.04.16
Politik

CDU Fraktion zur Visite in der Klinik am Park

CDU mit Entwicklung der Klinik zufrieden. Politiker trafen Klinikleitung "Viele Menschen sprechen über die Veränderungen in der Klinik am Park“, sagt der Brambauer CDU-Chef Paul Jahnke. Deshalb ließen sich Stadtverband und Fraktion der Lüner CDU von Klinikleiter Stefan Grave aus erster Hand über die Krankenhauszukunft informieren. Stefan Grave stellte die Klinikstruktur des Krankenhauses vor: „Das bisherige internistische und chirurgische Leistungsangebot bleibt nicht nur erhalten, es wird noch...

  • Lünen
  • 17.01.16
Politik

CDU Fraktion Vorort

CDU-Fraktion Vorort in der Klinik am Park. Am Montag, den 11. Januar 2016 trifft sich die Fraktion um 17 Uhr auf eine Visite im Klinikum am Park mit der örtlichen Krankenhausleitung.  Die CDU wird sich maßgeblich um den aktuellen Stand des Klinikums und die Zukunftsplanungen informieren. Im Anschluss findet die montägliche Fraktionssitzung ebenfalls in den Räumlichkeiten der Klinik am Park statt.

  • Lünen
  • 10.01.16
Politik
Erstmals tagte der Beirat des Klinikums Westfalen nach der Fusion mit dem Hellmig-Krankenhaus mit den neuen Kamener Mitgliedern.

Krankenhaus-Beirat sieht Klinik-Trio auf gutem Weg

Als „starke Krankenhausgesellschaft auf gutem Weg in die Zukunft“ präsentierte Geschäftsführer Andreas Schlüter das Klinikum Westfalen vor dem neu zusammengesetzten Beirat. Das Beratungsgremium des Aufsichtsrates tagte erstmals nach der Fusion mit dem Hellmig-Krankenhaus Kamen. Klaus-Dieter Stallmann begrüßte als Beiratsvorsitzender die bisherigen und neuen Beiratsmitglieder. Die konnten sich über eine positive Entwicklung des Klinikums auch im Jahr 2012 freuen. Die setzt das Klinikum in die...

  • Kamen
  • 10.05.13
Kultur
Mein Erstlingswerk in der Multimodalen Schmerztherapie für Fibromyalgie patienten
2 Bilder

Kunst und Fibromyalgie

Kunst und Fibromyalgie ? Was hat Kunst mit Fibromyalgie zu tun bzw. umgekehrt . Um das zu verstehen muss man erst mal wissen was ist Fibromyalgie eigentlich: Das Fibromyalgiesyndrom (FMS) ist keine seltene Erkrankung. In den westlichen Industrienationen sind ca. 3-4 % der Bevölkerung betroffen. Zwar wird das Fibromyalgiesyndrom besonders häufig bei Frauen zwischen 40 und 60 Jahren diagnostiziert, doch auch Männer, jüngere und ältere Menschen sowie Kinder können am FMS erkranken. „Fibromyalgie"...

  • Dortmund-Nord
  • 12.03.13
  • 1
  • 2
Politik
Die Fusion der drei Krankenhäuser ist seit einer Woche rechtskräftig.

Fusion: Zehn Millionen Euro ins Hellmig-Krankenhaus investieren

Pünktlich zum 1. Januar ist die Fusion der drei Krankenhäuser Knappschaftskrankenhaus Brackel, Klinik am Park Lünen und Hellmig-Krankenhaus in Kamen unter dem Dach der Klinikum Westfalen GmbH erfolgreich gestartet. Damit arbeiten drei starke Krankenhäuser in der Region zusammen und bieten in dem Dreieck zwischen dem östlichen Dortmund , Lünen und Kamen für etwa 200.000 Menschen eine optimale medizinische und pflegerische Versorgung an. Seit dem 1. Januar ist die Fusion auch rechtskräftig. Die...

  • Kamen
  • 07.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.