Tauchen im Kreidesee Hemmoor

Anzeige
(Foto: Ralph Unger (Verein))
Dortmund: TSC Dortmund e.V.1959 |

Vereinsfahrt des TSC Dortmund e.V. 1959

Wie schon in einigen Jahren zuvor, führte die diesjährige Vereinstauchfahrt des TSC Dortmund e.V. 1959 wieder zum Kreidesee nach Hemmoor, in Niedersachsen.
Warum Kreidesee? Weil hier bis in die 80er Jahre mit schwerem Gerät Kreide abgebaut wurde. Nach der Stilllegung entstand durch Überflutung ein wunderbarer Tauchsee.
Zeitzeugen der alten Industrieanlage unter Wasser sind Straßen, Betonschütten, Förderbänder, LKW und vieles mehr. Sogar ist es möglich durch Wälder zu tauchen. Bei Sonnenschein und guter Sicht, ist es wahrlich berauschend durch die Baumwipfel zu gleiten.
Verschiedene Tauchobjekte, die im nachhinein extra versenkt wurden, sorgen für Abwechslung. So kann man u.a. Wohnwagen, Autos, ein Flugzeug, mehrere Schiffswracks und einen Hai bestaunen. Dieser ist allerdings aus Kunststoff. Und trotzdem, die erste Begegnung ist für manche etwas schaurig, nur für einen kurzen Moment.
Neben den gemeinsamen Tauchgängen gab es diesmal auch verschiedene Ausbildungsangebote, wie z.B. Tauchsicherheit, Tauchrettung und Tauchmedizin. Übungstauchgänge für anstehende Tauchprüfungen wurden ebenso durchgeführt. Daher gestaltete sich der ein oder andere Tauchgang etwas anstrengender als üblich. Doch am Ende des Tages traf man sich zum gemeinsamen Grillen und ließ bei einem kühlen Getränk das Erlebte Revue passieren.

Wie immer war es eine schöne Zeit.

Mehr Info unterwww.tsc-dortmund.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.