Tötungsdelikt in Hörde: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Anzeige

Nach einem Tötungsdelikt in Dortmund-Hörde ist die Polizei auf der Suche nach einem Tatverdächtigen fündig geworden.

Dortmund-Hörde. Der 43-jährige Dortmunder wurde am 25. Dezember um 12:54 Uhr von Angehörigen tot in seiner Wohnung im Hörder Clarenberg aufgefunden. Die am 30. Dezember durchgeführte Obduktion hat ergeben, dass der Dortmunder gewaltsam zu Tode gekommen ist.

Festnahme erfolgte in Höxter


Am 6. Januar konnte ein 18-jähriger Mann in Höxter festgenommen werden. Es handelt um einen algerischen Staatsangehörigen, der einer Asylbewerberunterkunft zugewiesen ist. Am 7. Januar wurde deer dem Haftrichter des Amtsgerichtes Dortmund vorgeführt. Dieser erlies auf Antrag der Staatsanwlatschaft einen Haftbefehl wegen Verdachts des Mordes, wie es in einer gemeinsamen Presserklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Dortmund heißt.


Der Beschuldigte bestreitet die Tat



Der Beschuldigte, der sich in Untersuchungshaft befindet, bestreitet die Tat. Der dringende Tatverdacht soll sich aus denb bislang ausgewerteten Spuren ergeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.