Obduktion

Beiträge zum Thema Obduktion

Blaulicht

Leiche im Bergmannsbusch in Essen-Freisenbruch mit Stichverletzung
54-Jähriger aus Gelsenkirchen könnte sich selbst getötet haben

UPDATE: Die Polizei Essen berichtet: Am Samstag, 9. November, gegen 17.10 Uhr, entdeckten Spaziergänger in einem Waldstück an der Von-der-Vogelweide-Straße einen männlichen Leichnam. Die Polizei sperrte den Fundort ab und richtete eine Mordkommission ein. Este Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Toten um einen 54-jährigen Mann aus Gelsenkirchen handelt. Der Leichnam wies eine Stichverletzung auf. Die Obduktion ergab Hinweise auf eine Selbsttötung. Die Ermittlungen der...

  • Essen-Steele
  • 10.11.19
  •  3
Blaulicht

Düsseldorf-Kaiserswerth
Tod im Rhein: 70-jährige Frau geborgen

Nach dem Tod einer 70-jährigen Frau aus Essen gestern Abend im Rhein bei Kaiserswerth hat die Polizei die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Unglücksfalls aufgenommen. Die Frau war am späten Abend mit einem 66-jährigen Begleiter zu Fuß am Rheinufer unterwegs. Im Bereich der Fährrampe stolperte sie aus bislang unklaren Gründen ins Wasser und verschwand in den Fluten. Der Begleiter sprang nach eigenen Angaben hinterher und konnte die Frau schließlich unterhalb der Burgruine...

  • Düsseldorf
  • 31.05.19
Blaulicht
Seit dem 28. März wird eine 48-jährige Frau aus Bruchhausen vermisst. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise.

Polizei geht von Suizid aus
Vermisste Frau in Bruchhausen tot aufgefunden

Update: Am Mittwochnachmittag fand die Polizei eine tote Frau in einem Wald in Arnsberg-Bruchhausen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand handelt es sich um die vermisste 48-jährige Arnsbergerin.  Zeugenhinweise hatten die Suchaktion ausgelöst. Mit einem Polizeihubschrauber und Spürhunden suchten die Beamten ein Waldgebiet ab und fanden die Leiche der Frau. Derzeit gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Aufgrund der Auffindesituation geht die Polizei von einem Suizid aus. Abschließende...

  • Arnsberg
  • 09.04.19
Blaulicht
Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an.
3 Bilder

Löscharbeiten bis in die Nacht
Update: Opfer identifiziert - Drei Tote bei Wohnungsbrand in Arnsberg

Update: Die drei Opfer des Brandes, der am Mittwoch in dem Mehrfamilienhaus "Zu den Werkstätten 11" in Arnsberg ausgebrochen war, sind identifiziert: Es handelt sich um den 53-jährigen Mieter der Wohnung sowie zwei Besucher im Alter von 44 und 55 Jahren. Einer von ihnen ist in Arnsberg gemeldet, der zweite ohne festen Wohnsitz. Am Mittwoch starben drei Männer bei einem Wohnhausbrand in Arnsberg. Die Brandursache ist  noch unklar. Gegen 12.30 Uhr wurden die Rettungskräfte in die Straße "Zu...

  • Arnsberg
  • 14.02.19
Blaulicht

Hiesfelder in U-Haft
Haftbefehl erlassen: Ehemann (50) aus Dinslaken soll seine Frau ermordet haben

Am Dienstag war ein 50-jähriger Dinslakener festgenommen worden, der verdächtigt wird, seine Frau (52) ermordet zu haben. Die Obduktion hatte eine "unnatürliche Todesursache" ergeben. Der zuständige Richter des Amtsgerichtes Dinslaken hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg nun Haftbefehl wegen Totschlags gegen den tatverdächtigen 50-jährigen Ehemann erlassen. Beamte führten den Mann aus Hiesfeld am Mittwoch, 16. Januar, einem Haftrichter vor, der ihm den Haftbefehl verkündete. Der...

  • Dinslaken
  • 17.01.19
Blaulicht

Verdacht eines Tötungsdeliktes
Festgenommen: 50-Jähriger Dinslakener wird verdächtigt, seine Frau ermordet zu haben

Die Staatsanwaltschaft und Polizei Duisburg geben eine gemeinsame Presseerklärung heraus: Weil er verdächtigt wird, seine Frau getötet zu haben, wurde jetzt ein 50-jähriger Dinslakener festgenommen. Eine unnatürliche Todesart stellte die Rechtsmedizin am Dienstagnachmittag, 15. Januar, bei einer 52-Jährigen aus Dinslaken fest. Der Ehemann (50) hatte am Sonntag, 13. Januar, gegen 9.10 Uhr seine Frau in der gemeinsamen Wohnung auf der Kurt-Schumacher-Straße tot aufgefunden und die Polizei...

  • Dinslaken
  • 16.01.19
Blaulicht

Jetzt sucht die Polizei eine weitere Frau
Tote Babys aus Duisburg keine Schwestern

Wie die Polizei am Freitagmittag, 21. Dezember, mitteilt, ist der DNA-Abgleich des in Polen tot gefundenen Babys Mia mit dem in Rumeln aufgefundenen toten Säugling negativ. Es handelt sich definitiv nicht um Zwillingsschwestern. Das ist das Ergebnis der Obduktion und der nachfolgenden Untersuchung beim Landeskriminalamt des gestern aus Polen eingetroffenen kleinen Mädchens. Damit stehen die Ermittler wieder am Anfang und suchen eine weitere Frau, die in den letzten Monaten zugenommen hat...

  • Duisburg
  • 21.12.18
Überregionales
In einem abgelegenen Waldstück in Hilden entdeckte ein Pilzsammler die Leiche einer Frau. Foto: Polizei

Pilzsucher findet Leichnam in Hildener Wald / Polizei identifiziert im Mai vermisste Frau

Ein Pilzsucher hat in einem Wald in Hilden einen grausigen Fund gemacht: die Leiche einer seit Mai vermissten Frau.   Bereits am vergangenen Samstagabend, 6. Oktober, gegen 17.50 Uhr, machte der Mann an einem abgelegenen Ort jenseits regulärer Wanderwege im Hildener Stadtwald, den Fund. Das teilte die Polizei mit. Polizei ist sicher: Es war Suizid Unmittelbar unter einem Baum, an dem ein Seilfragment hing, fand er die schon sehr stark verwesten Überreste eines menschlichen Körpers. Die...

  • Hilden
  • 09.10.18
Überregionales
Schuh der Person.

Leiche in Neheim gefunden - Identität ungeklärt - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagnachmittag wurde gegen 15.45 Uhr eine Leiche im Bereich der Tribüne des Binnerfeldstadions in Neheim gefunden. Aufgrund des Zustandes des Körpers kann trotz Obduktion derzeit nicht gesagt werden, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Das teilten die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis heute in einer gemeinschaftlichen Presseerklärung mit. Knochenformen und Kleidung deuten jedoch auf einen Mann mittleren bis hohen Alters hin, der etwa...

  • Arnsberg-Neheim
  • 13.08.18
Ratgeber

58-jähriger Mann verstirbt nach Verkehrsunfall in Alpen

Alpen. Bereits am Dienstag, 6. März, gegen 19 Uhr befuhr ein 58-jähriger Mann aus Issum mit einem Pkw die Lindenallee in Richtung B 58.In Höhe der Hausnummer 34 geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Den Issumer, der über Nackenschmerzen klagte, brachte ein Rettungswagen in ein Krankenhaus. Hier verschlechterte sich sein Zustand zusehends. Zwei Tage später verstarb der 58-Jährige. Eine anschließend durchgeführte Obduktion ergab keinen Hinweis auf ein...

  • Xanten
  • 15.03.18
Überregionales

Mordkommission ermittelt: 62-Jährige tot in Wohnung gefunden

Nach dem Fund einer toten Frau in Essen-Frohnhausen am Montag-Morgen, 19. Februar, ermittelt eine Mordkommission. Gegen 8:30 Uhr meldete sich ein Mann bei der Polizei. Er mache sich Sorgen um eine Bekannte, von der er seit mehreren Tagen nichts mehr gehört habe. Mit Unterstützung der Feuerwehr verschafften sich Polizisten Zutritt zu einer Wohnung in der Kerckhoffstraße. Hier fanden sie die 62-Jährige tot vor. Die rechtsmedizinischen Untersuchungen des Leichnams bestätigten am Abend den...

  • Essen-West
  • 19.02.18
Überregionales
Justitia

Toter Säugling aufgefunden - Richter erlässt Haftbefehl gegen 18-jährige Mutter

In einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizeibehörden Warendorf und Münster wurde mitgeteilt. Anfang September 2017 fanden Rettungskräfte in einer Wohnung in Wadersloh einen toten, knapp drei Monate alten, Säugling. Die Todursache war unklar und die 18-jährige Mutter verschwunden. Die Großmutter entdeckte den leblosen Enkel im Bett und alarmierte den Rettungsdienst. Zur Klärung der Gesamtumstände wurde umgehend bei den Ermittlungsbehörden unter der...

  • Marl
  • 11.02.18
Natur + Garten
Symbolfoto Delfine

Delfinbaby plötzlich verstorben: Zoo Duisburg zeigt sich erschüttert

Das am 9. September im Duisburger Delfinarium geborene Delfinbaby ist am Sonntagmorgen plötzlich und unerwartet verstorben. Dabei hätten das Verhalten von Mutter Daisy und dem Jungtier sowie alle bis dato durchgeführten tiermedizinischen Untersuchungen keinerlei Auffälligkeiten gezeigt, teilt der Zoo Duisburg mit. Daisy habe sich vorbildlich um ihren Nachwuchs gekümmert und diesen mit ausreichend Milch versorgt. "Dennoch krampfte das Jungtier urplötzlich und verstarb innerhalb weniger...

  • Duisburg
  • 18.09.17
  •  5
Überregionales

Tödlich Verletzter 30-Jähriger griff Polizisten mit Messer an

"Mann stirbt nach Schüssen" . Ein 30-jähriger Mann aus Tunesien brach nach ersten Ermittlungen am Sonntagabend (20.2., 19.10 Uhr) gewaltsam in die Wohnung einer 72-jährigen Seniorin auf der Kurt-Schumacher-Straße in Herten ein. Die Frau flüchtete vor dem Eindringling aus der Wohnung und brachte sich bei Nachbarn in Sicherheit. Die hinzugerufenen Polizeibeamten trafen bei der Durchsuchung der Wohnung unvermittelt auf den Einbrecher. Dieser griff die Beamten sofort an. Der tödlich verletzte...

  • Herten
  • 20.02.17
Überregionales

Eine Schussverletzung war tödlich

Der 48-jährige Mann, der am Montagabend bei einer Konfrontation mit der Polizei am Moerser Bahnhof schwer verletzt wurde und später im Krankenhaus starb, war von drei Schüssen getroffen worden. Das ergab die von der Staatanwaltschaft Kleve angeordnete Obduktion der Leiche. Eine der Schussverletzungen war demnach tödlich. In seinem Blut konnten Cannabis und Alkohol nachgewiesen werden. Bei dem Getöteten handelt es sich um einen Flüchtling aus dem Iran. Bei der Aufnahme eines Verkehrsunfalls...

  • Moers
  • 19.10.16
  •  3
  •  1
Überregionales
TPD-Foto:Volker Dau

Todesermittlungsverfahrens Sascha Lewandowski

Wie der Leiter der Polizei-Pressestelle Frank Lemanis um 11,18 Uhr mitteilte gibt es eine Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und der Polizei Bochum zum aktuellen Stand des Todesermittlungsverfahrens Sascha Lewandowski Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft (StA) Bochum und des Polizeipräsidiums Bochum: Die Obduktion des Leichnams des Verstorbenen Sascha Lewandowski hat am heutigen Tag ergeben, dass in Verbindung mit den durch die Kriminalpolizei Bochum...

  • Bochum
  • 13.06.16
Überregionales

Hamm: Leiche im Bach entdeckt

Am Dienstag, 19. April, wurde eine Leiche im Bach Geinegge (Bockum-Hövel), wenige Meter neben einem parallel verlaufenden Fußweg, gefunden. Gegen 10.15 Uhr hatte der Hund eines Spaziergängers im Krähenbusch angeschlagen. Die Feuerwehr barg den Toten. Am heutigen Tage fand eine Obduktion statt. Es gibt keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung. Der Mann ist vermutlich seit über einem Jahr tot und konnte noch nicht identifiziert werden. Er trug ein Poloshirt der Marke Kappa mit einem...

  • Kamen
  • 21.04.16
Überregionales

Tötungsdelikt in Hörde: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Nach einem Tötungsdelikt in Dortmund-Hörde ist die Polizei auf der Suche nach einem Tatverdächtigen fündig geworden. Dortmund-Hörde. Der 43-jährige Dortmunder wurde am 25. Dezember um 12:54 Uhr von Angehörigen tot in seiner Wohnung im Hörder Clarenberg aufgefunden. Die am 30. Dezember durchgeführte Obduktion hat ergeben, dass der Dortmunder gewaltsam zu Tode gekommen ist. Festnahme erfolgte in Höxter Am 6. Januar konnte ein 18-jähriger Mann in Höxter festgenommen werden. Es handelt um...

  • Dortmund-Süd
  • 02.01.15
Überregionales
Die Polizei sperrte am Fundort des Toten den Gehweg und den Parkstreifen.

Münsterstraße: Toter lag auf Gehweg

Unfall oder medizinischer Notfall? Der Tod eines Lüners beschäftigt die Polizei. Der Mann lag am Morgen gegen neun Uhr leblos auf dem Gehweg vor dem Bahnübergang an der Münsterstraße. Die Reanimationsversuche der Rettungskräfte blieben ohne Erfolg, der Mann starb trotz aller Bemühungen noch am Fundort. In der Nähe des Toten fand die Polizei ein Fahrrad. Unter Umständen stürzte der Lüner mit dem Rad und kam so zu Tode, denkbar ist nach Angaben der Pressestelle der Polizei Dortmund neben der...

  • Lünen
  • 29.07.14
Überregionales

Gelsenkirchen – Schalke: 23- jährige wurde auf der Grenzstraße getötet. Ex – Freund steht unter Tatverdacht.

Gelsenkirchen Am Donnerstag den 03. Juli 2014 ereignete sich kurz vor 22:00 Uhr auf einem Hinterhof eines Hauses auf der Grenzstraße/ Ecke Kurt – Schumacher Straße im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke ein vollendetes Tötungsdelikt. Eine 23- jährige Gelsenkirchenerin wurde von einem bisher noch nicht endgültig feststehenden Mann offensichtlich durch scharfe Gewalteinwirkung tödlich verletzt. Der Täter konnte trotz sofortiger und intensiver Fahndungsmaßnahmen bisher nicht festgenommen...

  • Gelsenkirchen
  • 04.07.14
  •  2
Überregionales
Offiziell sind alle Wohnungen der Siedlung Schlägel & Eisen leer gezogen. Nun wurde im Keller eines der Abbruchhäuser die Leiche eines Mannes gefunden. Und der Mann war bis zuletzt in diesem Haus postalisch gemeldet.

Grausiger Fund in Gladbeck: Toter lag im Keller eines Abrisshauses

Zweckel. Grausiger Fund in einem der Abrisshäuser in der Siedlung Schlägel & Eisen in Zweckel: Im Keller des maroden Gebäudes wurde eine männliche Leiche entdeckt. Am Samstag, 22. Februar, wurde der Rettungsdienst der Feuerwehr um 14.30 Uhr nach Zweckel gerufen. Der Anrufer gab an, dass in einem Keller eines Hauses an der Schlägelstraße eine bewusstlose Person liege. Vor Ort mussten die Mitarbeiter des Rettungsdienstes zunächst die vor dem Hauseingang stehenden Absperrgitter beseitigen und...

  • Gladbeck
  • 24.02.14
  •  1
Überregionales

Gladbeck: Schüler rempelten Seniorin, 80-jährige verstarb im Krankenhaus

Gladbeck. Ein tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich am Mittwoch, 11. Februar, in Gladbeck-Mitte. Gegen 12.20 Uhr stand eine 80-jährige Frau im Bereich des Busbahnhofes "Oberhof" auf der Zweckeler Straße. Die Seniorin sprach durch die geöffnete Eingangstür mit dem Fahrer eines Linienbusses, als sie von zwei 12- und 13-jährigen Gladbecker Schülern, die den Bus besteigen wollten, angerempelt wurde. Durch den Stoß stürzte die Frau zu Boden, wobei sie sich verletzte. Die...

  • Gladbeck
  • 13.02.14
Überregionales

Gladbecker nach Schlägerei gestorben - Zeugin gesucht

Am Mittwoch starb ein 54-jähriger Gladbecker an den lebensgefährlichen Verletzungen, die er sich bei einer Schlägerei am letzten Samstag zugezogen hatte. Wie bereits berichtet (26.01.), war es am Samstag, gegen 22.30 Uhr in einem türkischen Kulturverein auf der Horster Straße zu einer Schlägerei zwischen einem 38-Jährigen und dem 54-Jährigen, beide aus Gladbeck, gekommen. Der 54-Jährige hatte bei der Auseinandersetzung lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Zur Klärung der...

  • Gladbeck
  • 31.01.14
Überregionales

Mord? Frau in Höntrop tot aufgefunden

Am Sonntag gegen 10 Uhr wurde in einer Wohnung in Höntrop der Leichnam einer 50- jährigen Frau aufgefunden. Der Leichnam wies erhebliche äußerliche Verletzungen auf, die offensichtlich von einer am Tatort aufgefundenen Axt stammen. In der Wohnung an der Zollstraße wurde der 49-jährige Ehemann Michael K. als Tatverdächtiger festgenommen. Staatsanwalt Danyal Maibaum erklärte am Montag, dass die Frau nach ersten Erkenntnissen durch 13 Axthiebe getötet wurde. Zum Tatmotiv konnten noch keine...

  • Wattenscheid
  • 18.11.13
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.