Hallenkönigin gesucht: Hallenstadtmeisterschaft der Frauen startet am Wochenende

Anzeige
Der amtierende Hallenfußball-Stadtmeister der Frauen ist die DJK Eintracht Dorstfeld (Foto). Im vergangenen Jahr setzte sich das Team in der Halle Renninghausen mit 1:0 gegen den Favoriten SV Berghofen durch. Der Wambeler SV wurde Dritter nach Achtmeterschießen gegen Ausrichter TuS Eichlinghofen. (Foto: Archiv: Klinke)
Die 19. Dortmunder Frauen Hallenfußballmeisterschaft startet. Am 10. und 11. Februar wird in der Sporthalle Renninghausen wieder die Hallenkönigin gesucht.

Die 1. Frauenmannschaft des SV Berghofen wird allerdings als Regionalligist nicht teilnehmen, da die Stadtmeisterschaft seit dem Jahr 2000 nur für Amateurmannschaften ausgeschrieben ist. Auf Antrag des Vereins beschlossen die Dortmunder Frauenvereine deshalb die Teilnahme der 2. Berghofener Mannschaft aus der Landesliga zu genehmigen.
Aufgrund dieser Konstellation fällt die Favoritenrolle jetzt den Vereinsmannschaften aus der Frauen-Landesliga zu, so z.B. der DJK Eintracht Dorstfeld, bereits zweimaliger Sieger dieses Wettbewerbs (206 und 2017), wie auch der SG Lütgendortmund, bisher neunmaliger Hallenmeister.

Die Vorrunde mit fünf Gruppen und insgesamt 20 Teams startet am Samstag um 10.30 Uhr. 34 Spiele später stehen dann am Abend die Teilnehmer für die Zwischenrunde fest, die Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich, ebenso wie der dritte der Gruppe 5 (einzige Gruppe mit fünf Teams, die anderen haben vier, bzw. drei Teams) und der Beste Dritte aus den Gruppen eins bis vier.

Am Sonntag startet die Zwischenrunde um 11 Uhr, die Sieger der Gruppen ziehen in die Halbfinalspiele ein (ab 15.30 Uhr). Das Spiel um Platz drei beginnt um 16.30 Uhr, das Finale wird gegen 16.50 angepfiffen. Die Ehrung findet direkt im Anschluss in der Halle statt. Auch BVB-Maskottchen Emma hat sich für Sonntag, ab ca. 16.30 Uhr angekündigt, sie wird die Endspiele sowie die Ehrung der platzierten Mannschaften begleiten. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.