Hombrucher Robert-Koch-RS ist Schulstadtmeister der Leichtathletik

Anzeige
Team I der RKR 2013
DO: Renninghausen | Robert-Koch-RS erstmals Stadtmeister bei der Jüngsten-Leichtathletik in 2013


Nach der Premiere im Jahr 2012 trat die Hombrucher RKR erneut im Stadion Rote Erde an. Gegner waren dieses Jahr die beiden Hörder Gymnasien. Die RKR hatte diese Jahr ein Team, ähnlich dem des Vorjahrs aus Klasse 7 und 6 sowie einem zusätzlichen Perspektiv-Team der Sportklasse des 5.Jahrgangs gemeldet.
Es galt in einer Mannschaftswertung (WK IV) bestehend aus 10 gewerteten Jungen und Mädchen die vielseitigste bzw. beste Schule der Jahrgänge 2000-03 zu finden. Im Vordergrund dieses ungewöhnlichen Wettkampfs steht die grundlegende Ausbildung in allen zentralen Grundfertigkeiten der Leichtathletik.
Bei extrem sommerlichen Temperaturen mussten folgende Disziplinen absolviert werden: 2*40m-Pendelstaffel mit Hürdenstrecke, Zonen-Weitsprung, einarmigem Medizinball-Weitstoß (1,5 KG) mit dem linken und anschließend mit dem rechten Arm, Tennisring-Weitwurf, Hochsprung im Schersprung mit Anlauf von rechts sowie auch von links, sowie ein 8-Minuten-Ausdauerlauf.
Da die Hitze groß werden würde, startet man morgens mit dem Ausdauerlauf, in dem Elwira Dressel, Nico Hanstein sowie das Geburtstagskind Finn Kilian glänzen konnten. Die Hürdenstaffel gewann die ältere RKR-Staffel deutlich. Im Weitsprung gefielen Jonah Killian und Nico Hanstein, sowie Max Meiland bei den Fünftklässlern.
Am Ende belegte die 2. Mannschaft der RKR den vierten Platz. Dazu der betreuende Sportlehrer Christian Barrenbrügge: „Die Fünftklässler haben hier enorm viel Erfahrungen im Wettkampbetrieb gesammelt und viel Freude gehabt, dass sie aus diesem Fundus in einem Jahr und ein Jahr älter und kräftiger gut in die Rolle unserer Älteren schlüpfen werden können und wir als RKR dann auch wieder in der Lage sind erneut anzugreifen!“ Besonders erfreulich war jedoch das Abschneiden der Älteren, denn diese belegten vor dem Goethe-Gymnasium und dem Phoenix-Gymnasium den 1.Platz. Sechs Schülerinnen und Schüler davon waren bereits im Vorjahr mit dabei und belegten damals noch den 2. Platz und freuten sich nun um so mehr über die Ergebnisverbesserung.

RKR-Team I: Elwira Dressel, Nicole Lipka, Clarissa Lieber, Annika Riedel, Betül Beydüz, Nico Hanstein, Patrick Verführden, Marc Bormann, Jonah Kilian, Justin Sotutsch, Leon Schneider.
RKR-Team II: Paula Herter, Lucy Hörster, Cegda Bolat, Dilara Turan, Sehle Celimli, Finn Kilian, Leon Brustmann, Marc Todtschinder, Tim Oel, Max Meiland, Nico Karmazin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.