Volleyballer des TV Hörde gewinnen den Bezirkspokal

Anzeige
(Foto: Ruhr Nachrichten)
Für die Volleyballer des TV Hörde ist die Hallensaison endgültig beendet. Das Dritte-Liga-Team gewann beim Verbandsligameister und Oberligaaufsteiger TG Rote Erde Schwelm mit einem sicheren 3:0 (25:18, 25:20, 25:15) den Bezirkspokal Westfalen-Süd. In Schwelm feierten die Hörder Jonathan Lange und Freddy Beyrich ein Wiedersehen mit ihren ehemaligen Mannschaftskameraden. Für Mittelblocker Jakob Rebtschinki war es nach Abschluss seines Studiums vor seiner Rückkehr in seine Heimat Frankfurt das letzte Spiel im Hörder Trikot.
Die Hörder hatten in der Startsechs mit Spielmacher Pascal Rademacher, den Mittelblockern Fabian Fingerhut und Jakob Rebtschinski sowie dem Außen Jonathan Lange gleich fünf Akteure aus der Dritten Liga aufgeboten. Co-Trainer Jan Terhoeven, der die verhinderte Chefin „Teee“ Slacanin vertrat, lobte die Leistung von Leon Voswinkel aus dem Regionalliga-Team des TVH. Johannes Beßelmann, ebenfalls aus der Zweiten, hat als Libero sofort die Verantwortung übernommen und gute Aktionen in Annahme und Abwehr gezeigt. Wegen der technischen und physischen Überlegenheit der Hörder konnte TVH-Coach Terhoeven die Reservisten Jonatan Uehara-Ernst, Eike Meyer und Florian Mausolf Spielanteile ohne Qualitätsverlust einwechseln.
Als Bezirkspokalsieger können die Hörder in der ersten Runde des WVV-Pokals Anfang September bei entsprechendem Losglück mit einem attraktiven Gegner aus der zweiten Bundesliga rechnen.
TVH: Beyrich, Beßelmann, Fingerhut, Lange, Mausolf, Meyer,Rademacher, Rebtschinski, Uehara-Ernst, Voswinkel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.