Das Pflegemuseum in Kaiserswerth

Anzeige
Die Treppe führt zum Pflegemuseum.

Die moderne Krankenpflege wäre ohne die wichtigen Impulse aus Kaiserswerth nicht das, was sie heute ist. Das Düsseldorfer Pflegemuseum der Fliedner-Kulturstiftung ist das einzige Museum zur Geschichte der Krankenpflege in Deutschland. Es öffnete im Herbst 2011 seine Türen.

Der Pflegegedanke im christlichen Abendland hat seinen Ursprung in der biblischen Aufforderung zur Nächstenliebe. Dies wird den Besuchern der Ausstellung an Ort und Stelle eindringlich vor Augen geführt: Viele Informationen werden vermittelt – ergänzt durch zahlreiche Abbildungen, Exponate, Hörstationen und Materialien zum Anfassen und Ausprobieren. So ist die Dauerausstellung kein Vitrinen-Museum, sondern stellt ausdrücklich das Erleben und Mitmachen in den Vordergrund.

So heißt es im Ausstellungskatalog: „Hier bietet sich die einmalige Gelegenheit, einen Eindruck von den vielfältigen Aufgaben und dem Alltag der Pflegenden in unterschiedlichen Epochen, von den oft entsagungsvollen Umständen, unter denen gepflegt wurde, und auch von den unterschiedlichen Motiven, zu helfen oder nicht zu helfen, zu machen – kurzum, von der selbstlosen Anteilnahme am Leiden des anderen.“

Aber nicht nur die Geschichte der Pflege wird hier dokumentiert, es gibt auch allerlei Andenken und Mitbringsel von Fliedners Reisen – unter anderem eine Mumie aus Ägypten. Um zu überprüfen, ob da wirklich ein Mensch einbalsamiert wurde, hat jemand die Mumie an den Füßen geöffnet (huh, wie gruselig!). Finden Sie selbst heraus, was dort zum Vorschein gekommen ist.

Erkunden Sie das Museum im historischen Ensemble des idyllischen Kaiserswerth, Zeppenheimer Weg 20, 40489 Düsseldorf. Geöffnet von 9.30 bis 16.30 Uhr dienstags und mittwochs für 5 Euro Eintritt.

Mehr Geschichten mit Raymund Hinkel gibt es in dem gerade erschienenen Buch "Düsseldorf kreuz und quer mit Raymund Hinkel" (auch als ebook). Das Taschenbuch ist nur über Amazon zu bestellen.
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7.024
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 14.10.2015 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.