Komödie: Leichen im Keller

Anzeige
Düsseldorf: Komödie | Im gewissen Sinne ist es „ein Märchen, ein absurdes Stück“, sagt Regisseur Helmuth Fuschl zu „Arsen und Spitzenhäubchen“, dem Theaterklassiker. Denn wer hat schon so viele Leichen im Keller (ohne dies bildlich oder symbolisch zu meinen)?
Die Komödie an der Steinstraße zeigt das Stück von Mittwoch, 30. Oktober bis 12. Dezember.
Das neunköpfige Ensemble hat viel Spaß an der Inszenierung, die zwar anstrengende Proben mit sich brachte, aber auch einige Herausforderungen.
So war Helmuth Fuschl klar, dass er die beiden älteren Damen im Stück „Abby“ und „Martha“ nicht mit solchen besetzt, sondern mit männlichen Darstellern, in diesem Falle mit Thorsten Hamer und Jens Knospe. In der „Arsen und Spitzenhäubchen“-Inszenierung der Komödie steckt viel Liebe im Detail, was der Zuschauer auch in den Kostümen sehen kann,die die Mode der 40‘er Jahre widerspiegeln.
„Das Stück ist für die ganze Familie“, sagt Regisseur Fuschl abschließend. „Die Kinder müssen sich vor nichts fürchten.“
Premiere der Gruselkomödie ist am heutigen Mittwoch, 30. Oktober, um 20 Uhr.
Gespielt wird bis 12. Dezember außer montags, samstags zweimal (17 und 20 Uhr) sowie sonntags um 18 Uhr.
Karten und weitere Infos unter 13 37 07.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.